Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum KompaktAmazonien - Lebensraum am mächtigsten Fluss der Erde

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Südamerika : Archäologie in Amazonien

40 Meter breite Wege, weitläufige Siedlungen und jahrtausendealte Hügelbeete – die Urwälder Amazoniens bergen noch manches Geheimnis.

Regenwald : Sensationelle Bilder zeigen unkontaktiertes Volk

Sie meiden die Zivilisation und werden doch durch diese bedroht. Im brasilianischen Regenwald entdeckten Forscher Mitglieder einer unkontaktierten Volksgruppe.

Infektionskrankheit : Unkontaktierte Indianer an Grippe erkrankt

Einige Indianer im Regenwald sind bisher mit der Zivilisation nicht in Kontakt gekommen. Dafür gibt es gute Gründe - wie zum Beispiel unsere Krankheiten.

Halluzinogene : Mit Ayahuasca auf Seelenreise

In Lateinamerika hat der psychedelisch wirkende Pflanzensud Ayahuasca den Weg aus dem Regenwald in die Suchttherapie gefunden. Aber wie kann eine Droge heilen?

Kognition : Es muss nicht immer Wohlklang sein

Die Tsimane, ein indigenes Volk Boliviens, unterscheidet nicht zwischen konsonanten und dissonanten Zweiklängen.

Mikrobiologie : Erstaunlich artenreiche Darmflora

Die im Amazonasbecken lebenden Yanomami besitzen ein weitaus artenreicheres Mikrobiom als Menschen aus Industrienationen.

Illegale Goldsuche : Viele Yanomami mit Quecksilber vergiftet

Illegal arbeitende Goldsucher leiten große Mengen von Quecksilber in die Flüsse des Yanomami-Gebiets - mit erheblichen gesundheitlichen Folgen für die Einheimischen.

Interkontinentale Staubdrift : Von Afrika zum Amazonas

Riesige Staubfahnen wehen von Kontinent zu Kontinent. Sie düngen die Ozeane und halten gewaltige Ökosysteme am Leben.

Artenvielfalt : So viele Baumarten wachsen in Amazonien

300 Jahre nachdem die Erforschung Amazoniens richtig begann, liegt jetzt die erste vollständige Inventur seiner Bäume vor. Mit beeindruckendem Resultat.

Hydrologie : Amazonas besitzt mächtigen Zwilling im Untergrund

Ein mächtiger Strom wälzt sich von den Anden zum Atlantik - 4000 Meter unterhalb des Amazonas.

Hydrologie : Was steckt hinter dem kochenden Amazonasfluss?

In Peru fließt ein heißer Fluss durch den Regenwald - weit entfernt von Vulkanen und Thermalquellen. Was heizt ihn auf?

Bild : Flussbett wechsel dich

Eine Kombination aus zwei bildgebenden Verfahren bietet einzigartige Einblicke in sich wandelnde Flussläufe.

Infrastruktur : Amazonien wird verdammt

Etliche neue Staudämme und breite Straßen - das bedroht den brasilianischen Fluss Tapajós. Mit in Gefahr: das Volk der Munduruku. Wie steht es um das Projekt?

Agrarpolitik : Meinung: Europas Konsum zerstört den Regenwald

Die Europäische Union ist führender Importeur von Gütern, die aus illegal abgeholztem Regenwaldland stammen. Worte und Taten klaffen weit auseinander, kritisiert Daniel Lingenhöhl.

Naturschutz : Kampf um den Regenwald

Brasilien gelang es in den letzten Jahren, die Abholzung Amazoniens zu verringern. Doch der Erfolg wackelt: Die Entwaldung nimmt wieder stark zu.

Vogel-Paradies : Privatisierter Regenwald für den Naturschutz

In Ecuador gibt es neben staatlichen auch private Reservate, die oft in besonders artenreichen Regionen liegen. Sie können die Artenvielfalt besonders gut schützen.
Erschienen am: 11.09.2017

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 45/2021

Booster-Impfungen sind das Mittel, um die vierte Welle zu brechen, das befand aktuell wieder eine Expertengruppe. In dieser »Woche« geht es ausführlich um die Drittimpfung, aber auch um den Klimawandel. Denn noch immer verhandelt die Weltgemeinschaft in Glasgow über die Zukunft der Menschheit.

Spektrum Kompakt – Riffe - Faszinierende Unterwasserwelten

Sie gehören zu den faszinierendsten Lebensräumen unseres Planeten: Riffe. Doch Klimawandel, Umweltverschmutzung und Überfischung bedrohen die Zukunft der empfindlichen Ökosysteme.

Spektrum - Die Woche – 41/2021

Unsere Ernährung hängt an den Bestäubern. Zu den vielen Paradoxien im Umgang mit unserer Welt gehört, dass die Menschheit so tut, als könnten wir auf sie verzichten. Außerdem sprachen wir mit dem frischgekürten Chemie-Nobelpreisträger Benjamin List.