Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum Kompakt38/2018 Energiespeicher - Akkus und Batterien der Zukunft

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Batterietechnik : Energiespeicher für eine elektromobile Gesellschaft

Um fossile Energieträger und Verbrennungsmotoren abzulösen, bedarf es haltbarer Speichersysteme. Forscher tüfteln an vielfältigen Batterietypen, die das leisten sollen.

Eigenbau : Wie Lithiumakkus funktionieren

Sie sind die gängigen Stromquellen für moderne tragbare Elektronikgeräte. Doch einfache Versionen können sogar Laien selbst herstellen.

Materialforschung : Neue Elektroden für Lithiumionenakkus

Siliziumelektroden für Lithium-Ionen-Akkus speichern zwar viel Energie, splittern jedoch leicht. Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden.

Verbesserte Nickel-Zink-Batterie : Eine neue Alternative zu Lithiumionenakkus

Lithiumionenbatterien sind leistungsfähig - aber auch explosionsgefährlich. Eine verbesserte, wiederaufladbare Zinkbatterie könnte vielleicht bald Abhilfe schaffen.

Metall-Luft-Batterien : Eine »atmende« Stromquelle

Batterien, die Luftsauerstoff zur Stromerzeugung nutzen, versprechen eine neue Speicherart. Ein einfaches Exemplar kann jeder mit einer Cola-Dose und Aktivkohle selbst bauen.

Salzige Elektrolyte : Bessere Lithiumakkus

Wasser im Akku macht Elektrolyte billiger, haltbarer - und ab einer bestimmten Spannung gefährlich. Ein neuer Ansatz soll die Vorteile erhalten und die Gefahr minimieren.

Flussbatterien : Die Technik der Zukunft?

Der Ausbau von Wind- und Solarkraft birgt ein Problem: Der unregelmäßig erzeugte Strom muss zwischengespeichert werden. Flussbatterien könnten die Lösung bieten.

Redox-Flow-Technologie : Eine gigantische Batterie im Untergrund

Ist es das »fehlende Puzzleteil« der Energiewende? Riesige Batterien im Untergrund könnten günstig große Mengen Strom speichern.

Nach missglücktem Experiment : Preiswerter Akku atmet Luft

Ein Speicher für Energie aus Wind und Sonne muss vor allem eines sein: preisgünstig. Forscher haben dafür jetzt eine Flow-Batterie entwickelt, die mit Schwefel und Luft auskommt.

Technik : Kabellos laden dank fundamentaler Symmetrie

Ein exotischer physikalischer Effekt könnte bald elektronische Geräte auf Distanz mit Strom versorgen.

Kabelloses Laden : Laser lädt Smartphone drahtlos auf Entfernung

US-amerikanische Forscher stellen ein Verfahren vor, mit dem sich Smartphones sicher per Laser laden lassen.

Flexibler Nanogenerator : Stromerzeugung auf Schritt und Tritt

Tragbare Elektronik wird immer kleiner und immer flexibler. Aber der Strom kommt aus klobigen Akkus. Das wollen Forscher nun ändern - mit einem überraschend simplen Design.

Elektrodenmaterialien : Energiespeicher-Knete für die Elektronik der Zukunft

Kurze Ladezeit, hohe Energiedichte: Eine neue Materialklasse soll in Superkondensatoren den Akku als Stromspeicher ablösen

Stromspeicher der Zukunft : Die 10 kuriosesten Ideen für bessere Batterien

Die Lösung für unsere Stromspeichersorgen könnte aus unerwarteter Richtung kommen: zehn Ideen für neue Stromspeicher, die abwegiger klingen, als sie sind.
Erschienen am: 24.09.2018

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Drohen im Winter Stromausfälle?

Deutschlands Stromnetz scheint am Limit – doch die Netzbetreiber halten die Gefahr von Stromausfällen derzeit für gering. Die Herausforderungen werden nach dem Winter jedoch nur noch größer. Außerdem in dieser Ausgabe: Sind blaue Räume besser als grüne? Und wie erschafft man unknackbare Funktionen?

Spektrum - Die Woche – Trisomie 21 – Automatisch Alzheimer

Nahezu jeder Mensch mit Trisomie 21 erkrankt an Alzheimer. Die fatale Verbindung liefert Hinweise auf die Entstehung des altersbedingten Hirnabbaus. Außerdem in dieser Ausgabe von »Spektrum – Die Woche«: was den Reservebetrieb von Atomkraftwerken kompliziert macht.

Spektrum Kompakt – Kipppunkte - Umbruch im System

Kann ein System störende Einflüsse von außen nicht mehr ausgleichen, wechselt es manchmal schlagartig in einen anderen Zustand - irreversibel und gegebenfalls mit katastrophalen Folgen. Der Klimawandel steigert die Gefahr, dass solche Kipppunkte erreicht werden.