Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum Kompakt13/2015 Essen und Psyche - Wie unsere Ernährung auf das Gehirn wirkt

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Süßigkeiten : Warum hebt Schokolade die Stimmung?

Wenn wir Schokolade essen, schüttet unser Gehirn den Glücksbotenstoff Serotonin aus - so heißt es. Doch das Schoko-High hat andere Ursachen.

Altern : Kakaobestandteile schützen vor geistigem Abbau

Mit der Frage, ob manche Nahrungsmittel die Gesundheit verbessern können, haben sich bereits zahlreiche Untersuchungen befasst. Eine neue nimmt nun die Kakaobohne ins Visier.

Studie : Zucker belohnt die Hirne übergewichtiger Kinder stärker

Möglicherweise sind einige Kinder von Natur aus stärker anfällig für Belohnung durch Essen

Darmflora : Macht der Darm uns glücklich?

Kommuniziert der Darm über seine Flora mit unserem Hirn? Tierstudien deuten das an. Doch gilt das auch für uns Menschen?

Nährstoffe : Ist Zucker Gift?

Die Weltgesundheitsorganisation hat vorgeschlagen, die pro Tag empfohlene Zuckeraufnahme zu halbieren. Wissenschaftler sind darüber geteilter Meinung.

Werbung : Zunehmen vom Zusehen

Manche Menschen sind davon überzeugt, sie würden schon beim Anblick sündiger Lebensmittel dick. Und tatsächlich zeigen psychologische Studien: Die Macht der Werbebilder ist groß!

Lebensmittelunverträglichkeiten : Die Angst vor dem Teller

Immer mehr Menschen kaufen "Frei von …"-Produkte, Experten beobachten jedoch keinen Anstieg der Lebensmittelintoleranzen. Wie entstehen die subjektiven Beschwerden?

Übergewicht : Viele Pfunde, viele Sorgen

Übergewichtige werden zunehmend stigmatisiert. Das begünstigt die Entstehung von Depressionen und konterkariert Diäten.

Psychische Erkrankungen : Essen für die Seele

Fettsäuren in der Nahrung können unsere Gemütslage beeinflussen - im Guten wie im Schlechten. Insbesondere Fischöle beugen psychischen Erkrankungen vor.

Neurogenese : Nahrung für neue Nervenzellen

Auch im Gehirn von Erwachsenen sprießen noch frische Neurone. Mit der richtigen Ernährung lässt sich die Neurogenese offenbar sogar ankurbeln.

Fettleibigkeit : Süchtig nach Essen

Sind krankhaft übergewichtige Menschen genauso vom Essen abhängig wie Drogensüchtige von Rauschmitteln?
Erschienen am: 07.05.2015

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Mit Hochdruck gegen den Wassermangel

Mangel an Trinkwasser bedroht immer mehr Regionen der Welt. Daher sollen Entsalzungsanlagen für Nachschub aus den Ozeanen sorgen – ein umweltschädliches und energieaufwändiges Unterfangen. Doch neue Technologien helfen, die Entsalzung zu verbessern.

Gehirn&Geist – Psyche am Limit

Ängste, Psychosen, Traumata • Borderline: Welche Rolle spielt die Kindheit? • Multiple Persönlichkeit: Wenn das Ich zersplittert • Schizophrenie: Die Wurzeln des Wahns

Spektrum der Wissenschaft – Schwarzen Löchern entkommen

»Schwarzen Löchern entkommen« erklärt, wie man womöglich durch Wurmlöcher das Informationsparadoxon lösen kann. Außerdem: Ernährung: Wie lässt sie sich nachhaltig gestalten?, Materialwissenschaft: Das ideale Glase, Vererbung: Warum manche Lurche riesige Genome besitzen.