Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum Kompakt36/2019 Ganz Ohr - In der Welt des Hörens

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Wahrnehmung : Unser zweiter Hörsinn

Stammesgeschichtlich ist unser Gehör eine recht junge Entwicklung. Es hat ein älteres System abgelöst, das teilweise jedoch noch zu funktionieren scheint.

Musik : Warum bekommen wir einen Ohrwurm?

Warnung: Lesen Sie diesen Text nicht, wenn Sie in der nächsten halben Stunde keine hartnäckig-alberne Melodie im Kopf mitsummen möchten.

Empathie : Augen zu, Ohren auf

Augen zu, Ohren auf: Gesprächsinhalte und subtile Veränderungen der Stimmlage verraten uns offenbar mehr darüber, wie jemand fühlt, als ein Blick ins Gesicht.

Echolokation : Wie das Gehirn den Raum hört

Jeder kann lernen, sich wie eine Fledermaus mit Klicks zu orientieren - und zwar relativ exakt. Was dabei im Gehirn vorgeht, haben Forscher im Scanner untersucht.

Synästhesie : Warum manche Menschen Bewegungen »hören«

Manche Menschen verbinden auch mit eigentlich lautlosen Ereignissen Töne. Nun haben Forscher untersucht, wie diese Form der Synästhesie im Gehirn entsteht.

Geheimkommunikation : Mit dem Laser ins Ohr flüstern

Akustische Nachrichten quer durch einen Raum schicken, so dass sie nur der Empfänger hört? Das erlaubt eine Lasertechnik, die den Klang direkt am Ohr des Zuhörers erzeugt.

Schwingende Luftblasen : Der Klang des tropfenden Wassers

Das typische Pling entsteht nicht direkt beim Aufprall auf die Wasseroberfläche, sondern erst unter ihr – wenn mitgerissene Luft ins Schwingen gerät.

Quietschende Dünen : Musikalischer Sand

Wenn sich Sandschichten am Abhang einer Düne gegeneinander verschieben, kann das die Körner zu kollektiven Schwingungen anregen. Das Ergebnis: überraschend laute Töne.

Stradivari und Co : Älteste Geigen klingen nach Männergesang

Bei Geigen gilt: Sind sie alt und teuer, so klingen sie besonders gut. Aber stimmt das überhaupt? Und was heißt »gut«?

Infografik : Wenn das Gehör versagt

Unser Ohr ist ein Meisterwerk der Mechanik: Schallwellen versetzen das Trommelfell in Schwingung, das die Gehörknöchelchen anstößt, die wiederum Druckwellen in …

Unbemerkter Hörverlust : Versteckte Schäden im Gehör

Verstehen Sie gesprochene Sprache schlecht, obwohl Sie Töne noch gut wahrnehmen? Dann könnten Sie von einem Phänomen betroffen sein, das Medizinern bisher verborgen geblieben war.

Hörschäden : Mit Gentherapie gegen Hörschäden

Nach holprigem Start macht die Gentherapie nun Fortschritte. Forscher wollen sie etwa nutzen, um eine bestimmte Form der Gehörlosigkeit zu behandeln.

Tinnitus : Doppelt heilt besser

Eine spezielle Behandlung mit Geräuschen und Elektroschocks könnte manchen Tinnituspatienten das Leben erleichtern.

Ohrgeräusche : Wie Tinnitus entsteht

Wie der Phantomton bei Tinnitus entsteht, ist noch unklar. Ein neues Modell bietet nun eine schlüssige Erklärung – und weist neue Behandlungswege.
Erschienen am: 09.09.2019

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Signale des Körpers

Wir kommunizieren auch ohne Worte - mit Blicken, Gesten, dem Klang unserer Stimme. Dabei verrät die Körpersprache manchmal mehr, als uns vielleicht lieb ist. Das weckt auch Interesse, solche Signale automatisch auszuwerten.

Spektrum Kompakt – Sex - Wissenschaft im Bett

Was hinter verschlossenen Schlafzimmertüren passiert, bleibt der Forschung großteils verborgen. Manche Fachleute tauchen jedoch tief in die Privatsphäre von Probandinnen und Probanden ein, um deren Sexualverhalten zu vermessen – und bringen dabei auch Unerwartetes zutage.

Spektrum - Die Woche – »Wir decken Kriegsverbrechen auf der ganzen Welt auf.«

In dieser »Woche« unterhalten wir uns mit einer Journalistin, die für das Recherchenetzwerk Bellingcat arbeitet. Sie erzählt uns, wie Kriegsverbrechen aufgedeckt werden – auch in der Ukraine. Außerdem beschäftigen wir uns mit zwei Mythen: einem im Gehirn und einem unter dem Antarktiseis.