Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum KompaktLust am Grün

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Mensch und Natur : Gärtnern für die Psyche

Wenn wir von Pflanzen umgeben sind, sinkt unser Stresslevel, und unsere Stimmung steigt. Woher unsere einzigartige Verbindung mit der Natur rührt – und wie sie sich nutzen lässt.

Ernährung : Der Traum vom Leben als Selbstversorger

Wer den Großteil seiner Lebensmittel selbst produzieren will, braucht viel Zeit und Engagement. Was man beachten muss – und wo die Grenzen der Selbstversorgung liegen.

Microgreens : Minigemüsegarten für die Fensterbank

Gemüse züchten ohne Garten oder Balkon? Microgreens machen es möglich. Die Sämlinge lassen sich nicht nur Platz sparend anbauen, sondern sind auch äußerst nährstoffreich.

Alte Obstsorten : »Es wäre schade, wenn wir die Kochbirne verlieren würden«

Tausende Obstsorten drohen verloren zu gehen. Wie man sie in die Zukunft retten könnte und warum das auf unerwarteten Widerstand stößt, sagt Mara Müller im Interview.

Städte : Gärten sind Oasen für Bestäuber

Wer in Ballungszentren etwas für Insekten tun möchte, kommt an privaten Gärten nicht vorbei: Sie sind überlebenswichtig für Bienen, Hummeln und andere Arten.

Insektensterben : Gefährdet die Bienenzucht die Wildbienen?

Der Trend geht zur Bienenhaltung - selbst in Großstädten. Ob das den ohnehin bedrohten Wildbienen schadet, ist umstritten.

Gärtnern für Insekten : »Schmetterlinge mögen Lichtnelken und Sommerflieder«

Geranien haben Bienen und Schmetterlingen nichts zu bieten. Wie Sie ein dauerhaftes Insektenparadies schaffen, erzählt der Landschaftsarchitekt Claus Heuvemann im Interview.

Botanik : Ein bisschen Afrika im Garten

Sie sind kaum wegzudenken von unseren Balkons und Gärten. Ursprünglich kommen Sonnenblumen und ihre Verwandten aber offenbar aus Afrika.

Umweltschutz im Garten : Weniger Ordnungswut, mehr Wildnis wagen

In Deutschland gibt es 15 Millionen Gärten. Eine riesige Fläche, die wir für die Natur nutzen können. Wir müssen nur toleranter für wilde Ecken werden, meint Daniel Lingenhöhl.

Laubbläser und Co : Gärten des Grauens

Gärten sind wertvolle Rückzugsräume für Tiere und Pflanzen. Aber ist die Artenvielfalt dort nun in Gefahr - durch Mähroboter und andere Formen intensiver Gartenpflege?

Ungeliebte Besucher : Sind Schnecken wirklich so schlimm?

Schnecken haben einen schlechten Ruf und werden brutal bekämpft. Grundkenntnisse der Schneckenbiologie ermöglichen ein friedlicheres Miteinander.

Düngen : Doping für den Garten

Wer seine Freude am Blühen, Wachsen und Gedeihen hat, der hilft in seinem Garten mit Düngemitteln nach. Gar nicht einfach, dabei alles richtig zu machen.

Klimaschutz : Torffrei for future

Moore sind riesige Kohlenstoffsenken. Dennoch wird in Europa immer noch Torf abgebaut, um ihn als Gartenerde zu verkaufen. Das muss enden, fordert Daniel Lingenhöhl.

Wie man naturnahe Lebensräume schafft : Paradiesische Wildgärten

Die Biologen Bruno P. Kremer und Klaus Richarz geben allen Naturliebhabern das Rüstzeug an die Hand, um einen ökologisch wertvollen Garten zu gestalten.
Erschienen am: 03.05.2021

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 03/2022

In dieser Woche blicken wir auf die dissoziative Persönlichkeitsstörung. Dass sich die Persönlichkeit derart aufspalten kann wie bei den Betroffenen, wurde lange für unmöglich gehalten. Außerdem: Ein Besuch bei den Puschelprimaten in Uganda.

Spektrum Kompakt – Klimawandel - Wirkung auf Körper und Psyche

Der Klimawandel hat nicht nur dramatische Folgen für die Umwelt - er beeinträchtigt auch direkt unsere körperliche und psychische Gesundheit.

Spektrum - Die Woche – 01/2022

Gute Vorsätze zum neuen Jahr scheitern vielleicht auch an festgefahrenen Denkmustern. Wie man »mentale Bremsen« löst, darum geht es in der Ausgabe 1/2022. Außerdem: warum die Internationale Raumstation zur europäischen Endstation werden könnte.