Direkt zum Inhalt

Spektrum Kompakt18/2022 Kulturfolger - dem Menschen auf den Fersen

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Urbane Räume : Wie Städte die Evolution antreiben

Einige Vogelarten haben felsige Klippen gegen urbane Fassaden getauscht. Doch nicht alle Tiere schaffen es, sich an die Lebensräume des Anthropozäns gewöhnen.

Charismatische Arten : Invasoren mit Knuddelfaktor

Ob wir Tier- und Pflanzenarten schön, niedlich oder nützlich finden, hat direkten Einfluss auf deren Wohlergehen. Das zeigt sich besonders deutlich am Umgang mit invasiven Arten.

Umstrittene Wiesenbewohner : Sommer, Sonne, Kanadagans

Mensch und Gans verbindet die Liebe zu grasumsäumten Wasserflächen. Für viele sind sie darum eine nervige Plage. Was kann man tun? Und was sollte man?

Kulturfolger : Mäuse folgten Menschen, Katzen folgten Mäusen

In einer Genanalyse rekonstruierten Forscher die Ausbreitung der Hausmaus. Die Geschichte des Nagers ist eng mit der Sesshaftigkeit verknüpft – und der Ankunft der Katze.

Landflucht der Tiere : Immer mehr Kaninchen zieht es in die Städte

Und das sorgt für genetische Armut auf dem Land. Offenbar bietet die urbane Umwelt den Tieren bessere Lebensbedingungen als die freie Natur.

Invasive Arten : Südamerikanische Biberratte wird sich weiter ausbreiten

Schon jetzt haben sich die Nutrias in Europa etabliert. Und offenbar gibt es vor allem hier zu Lande viele günstige Habitate, in die jene biberähnlichen Nager vordringen können.

Entomologie : So viele Keime tragen Fliegen mit sich

Stuben- und Schmeißfliegen genießen nicht den besten Ruf - die Hausmitbewohner sind auch wahre Keimschleudern.

Arachnologie : Die Spinne am Abend ist meist männlich

Arachnophoben Menschen bereitet nicht nur die Spinne am Morgen Sorgen. Eine große britische Bürgerstudie zeigt, wann und welche Achtbeiner im Haus so unterwegs sind.

Winterquartier im Ostwall : Kilometerlange Bunker voll tausender Fledermäuse

Einst sollte die Festungsfront Oder-Warthe-Bogen einen Angriff aus dem Osten abwehren. Heute ist sie das größte Fledermausquartier Europas aus Menschenhand. Ein Besuch vor Ort.

Goldschakale in Deutschland : Gekommen, um zu bleiben

Der Goldschakal hat weite Teile Osteuropas erobert und wird immer häufiger auch in Deutschland gesichtet. Welche Folgen kann das haben?

Artenschutz : Hunde haben die Nase vorn

Hunde können eine wichtige Rolle im Artenschutz spielen. Säugetiere, Vögel, Amphibien, Pilze, Pflanzen oder Bakterien: Sie können alles aufspüren.

Neozoen : Deutschlands 10 exotischste Einwanderer aus der Tierwelt

Guppys, Streifenhörnchen oder Amazonen - auch die Tierwelt kennt hier zu Lande Einwanderer aus aller Welt. Wir stellen zehn der ungewöhnlichsten Arten vor.
Erschienen am: 09.05.2022

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Europaparlament nimmt Renaturierungsgesetz an

In Straßburg wurde das weltweit erste Gesetz für eine umfassende Renaturierung geschädigter Ökosysteme verabschiedet. Was genau das für die europäische Landschaft bedeutet, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von »Spektrum – Die Woche«. Außerdem: was Cholesterin so gefährlich macht.

Spektrum Kompakt – Wandernde Tiere

Sie bleiben, bis die Jahreszeit kalt oder die Nahrung knapp wird: Zugvögel zieht es bekanntlich in warme Winterquartiere, doch auch Wale, Elefanten und sogar Plankton wechseln ihre Heimat.

Spektrum - Die Woche – Wo Bäume mehr schaden als nützen

Drei Milliarden neue Bäume in der EU, zehn Milliarden in den USA, 70 Milliarden in China. Doch die ambitionierten Ziele für Aufforstungen könnten lokale Ökosysteme und Tierbestände gefährden. Außerdem in der aktuellen »Woche«: wieso der Hype um ultradünne Halbleitermaterialien berechtigt ist.

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.