Direkt zum Inhalt
Cover

Spektrum KompaktPermafrost - Die große Unbekannte im Klimawandel

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in
Digitalpaket: Polargebiete
Cover

Inhalte dieser Ausgabe

Blick auf Eight Mile Lake mit ForschungsstandortLaden...

Klimawandel : Tauende Tundra

Permafrostböden könnten gewaltige Mengen an Treibhausgasen freisetzen. Mit einer Messkampagne haben Forscher nun ermittelt, wie stark das die globale Erwärmung anfachen würde.
EisbärLaden...

Arktis : Auf dünnem Eis

Das Klima der Arktis stellt einen Extremwert nach dem anderen auf – mit erheblichen Folgen für das Wetter rund um den Globus.
Arktische Landschaft in IslandLaden...

Satellitenmessung : Wie viel Methan setzt die Arktis frei?

Die tauenden Permafrostböden der Arktis setzen klimaschädliches Methan frei. Doch wie viel genau, ist unklar. Nun kommen Forscher mit Hilfe von Radar zu einem Ergebnis.
Brände in SibirienLaden...

Mega-Feuer am Polarkreis : Der andere arktische Klima-Teufelskreis

Tausende Quadratkilometer Torflandschaft brennen. Die Feuer gefährden auch den Permafrost - und könnten dadurch einen sich selbst verstärkenden Prozess in Gang setzen.
Satellitenbild der Rauchschwaden eines Buschfeuers inmitten von Seen und FjordenLaden...

Buschfeuer : Warum Grönlands Tundra brennt

An der Westküste Grönlands im Sommer 2017 hunderte Hektar ehemaliger Permafrostlandschaft. Seit der Boden auftaut, wird selbst die Eisinsel feuergefährlich.
Waldbrand im Anfangsstadium (Symbolbild)Laden...

Dürre : Arktis steht weiter in Flammen

Das warme und vor allem zu trockene Wetter setzt der Arktis weiter zu: Die Dürre begünstigt riesige Flächenbrände. Sie haben mehr Kohlendioxid freigesetzt als manche Länder.
Senkloch-Seen in SibirienLaden...

Geomorphologie : In Sibirien explodiert die Erde

In der Tundra ist der Sommer eine explosive Jahreszeit. Methanblasen öffnen sich gewalttätig - und werden dabei von seismischen Geräten aufgezeichnet.
Zerstörtes GebäudeLaden...

Geologie : Wenn die Erde nachgibt

Bergstürze sind als Gefahr in den Bergen bekannt. Doch manchmal sackt mitten in der Stadt der Boden ab und mit ihm Häuser. Beide Phänomene sind teils schwer vorherzusagen.
MammutLaden...

Tiermumien : Dino, Mammut & Co

Jahrmillionen alte Haut, Zehntausende von Jahren alte Organe? Versteinerte Dinosaurier und Mammuts im Permafrost verblüffen die Forscher.
Die Steilwand eines Kraters in Sibirien, der vermutlich von einer geschmolzenen Eislinse hinterlassen wurde. In der Steilwand erkennt man noch die Permafrost-Schichten.Laden...

Überlebende aus der Eiszeit : Auferstehung nach zehntausenden Jahren

Ein russisches Team behauptet, Fadenwürmer aus tiefen Permafrost-Schichten wiederbelebt zu haben. Können vielzellige Organismen wirklich viele Jahrtausende gefroren überleben?
Polarfuchs hinter Rentiergeweih auf der WrangelinselLaden...

Naturschutz : Hoher Einsatz im hohen Norden

Eine entlegene Insel, auf der einst die letzten Mammuts unserer Erde lebten, entwickelt sich erneut zu einem Zufluchtsort für Wildtiere in der Arktis. Ein Fotoessay.
Erschienen am: 02.09.2019

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Die Wikinger

Spektrum Kompakt – Die Wikinger

Die Wikinger waren Europäer, sie sprachen eine germanische Sprache, sie waren unsere Nachbarn. Gleichzeitig wirkt es, als hätten sie sich eine archaische Unbeugsamkeit bewahrt, als auf dem europäischen Festland längst Christentum und Reichspolitik Einzug gehalten hatten.

45/2019

Spektrum - Die Woche – 45/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Schilddrüse, Waldbränden und den Habsburgern.

Küsten - Zwischen Land und Meer

Spektrum Kompakt – Küsten - Zwischen Land und Meer

Der Lebensraum zwischen Land und Meer ist eine Welt der Extreme mit ständig wechselnden Bedingungen. Und in Zeiten des Klimawandels geraten Küsten und die Folgen steigender Meeresspiegel verstärkt in den Fokus der Wissenschaft.