Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum Kompakt41/2018 Pestizide - Pflanzenschutz mit Risiken und Nebenwirkungen

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Agrochemikalien : Der Kampf um die beste Strategie

Pestizide stehen in der Kritik: Sie seien giftig, umweltschädlich und vor allem in vielen Fällen unnötig. Wir beantworten die wichtigsten fünf Fragen.

Artenvielfalt : Was wir über das Insektensterben wissen - und was nicht

Gibt es tatsächlich so viel weniger Insekten, wie immer wieder behauptet wird? Die Datenlage ist dünn, aber Forscher sind sich weitgehend einig, dass das Insektensterben real ist.

Neonikotinoide : Sind diese Pestizide ein Bienengift?

Ein mögliches Verbot der weltweit eingesetzten Neonikotinoide heizt die Debatte wieder an. Wie genau sie Bienen schaden, ist schwer nachzuweisen.

Landwirtschaft : Ein Verbot mit Folgen

Das Freilandverbot der drei Neonikotinoide Imidacloprid, Clothianidin und Thiamethoxam wird kurzfristig zu einem verstärkten Einsatz anderer Insektizide führen.

Gärten : Keine Zuflucht

Um bestäubende Insekten zu schützen, hat die Europäische Union die Nutzung verschiedener Pestizide in der Landwirtschaft untersagt. Doch in Gärten wird fleißig weiter gesprüht.

Wirkstoffvergleich : Die meisten Pestizide schaden Bienen

Lediglich 3 von 42 Wirkstoffen erwiesen sich im Test als ungiftig für die Nutzinsekten. Ein Ergebnis aber überrascht.

Chlorthalonil : Fungizid begünstigt Hummel-Parasiten

Weniger harmlos als bisher gedacht: Das Fungizid Chlorthalonil erweist sich als überraschend schädlich für Hummeln - durch eine Wirkung über Bande.

Meinung: Glyphosat : Welche Studie stimmt denn nun?

Der Streit um die Bewertung des Pflanzenschutzmittels beruht auf einem Missverständnis. Eine politische Entscheidung muss dem Rechnung tragen, meint Lars Fischer.

Capsaicin : Mit Schärfe gegen Mäuse

Hungrige Mäuse können eine Plage sein. Um Saatgut zu schützen, haben Biologen womöglich eine neue Wunderwaffe gefunden.

Weinbau ohne Gift : Unvorstellbar, aber möglich

Weinreben werden häufiger gespritzt als jede andere Kulturpflanze. Jetzt will man weg vom Gift hin zu einem nachhaltigen Weinbau mit Hilfe wilder Reben und Gentechnik.

Gentechnologie : Mit CRISPR und Mikroben gegen Ernteausfälle

Immer mehr Resistenzen schwächen die Waffen der Landwirtschaft im Kampf gegen Insekten, Unkraut und Krankheitserreger. Neue Ansätze aus der Biologie könnten Abhilfe schaffen.

RNA-Interferenz : Impfen gegen Schädlinge

Forscher wandeln natürliche Abwehrstrategien von Pflanzen in eine gezielte Waffe gegen Viren oder Käfer um. Kann die Methode chemische Pflanzenschutzmittel ersetzen?
Erschienen am: 15.10.2018

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Toxische Beziehungen

Menschen mit Persönlichkeitsstörungen verhalten sich in vielen Situationen unpassend. Wie eine Partnerschaft mit ihnen dennoch funktionieren kann, erklärt der Paartherapeut Eckhard Roediger im Interview. Außerdem: Was hinter den Brandenburger Waldbränden steckt und warum Orcas gezielt Boote rammen.

Spektrum - Die Woche – Impfstoffe vom Acker

Bald könnte die Landwirtschaft nicht nur Nahrung, sondern auch Medikamente herstellen: Molecular Farming macht es möglich! Außerdem widmen wir uns in dieser Ausgabe der Zukunft der Gentherapie, der Suche nach Leben auf dem Mars sowie der Frage, wie man sexuellen Konsens im Alltag kommuniziert.

Spektrum - Die Woche – Die Zebras mit den großen Ohren

Grevyzebras sind besonders hübsch und besonders selten. Die meisten gibt es in Zentralkenia. Noch. Wegen jahrelanger Dürre kämpfen Mensch und Tier um jeden Grashalm. Bis aufs Blut.