Direkt zum Inhalt

Spektrum Kompakt42/2023 Pathogene Pilze – Eine unterschätzte Gefahr

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Mykosen : Verkannte Gesundheitsgefahr

Weltweit erliegen jährlich mehr als 1,5 Millionen Menschen einer Pilzinfektion. Die Mikroorganismen stellen eine zunehmende Bedrohung dar - auch auf Grund von Umweltveränderungen.

Aspergillose : Multiresistenter Pilz in der Umwelt infiziert Menschen

Der Schimmelpilz Aspergillus fumigatus ist überall – und kann bei Menschen schwere Infektionen verursachen. Dazu ist er immer öfter resistent. Ursache ist wohl die Landwirtschaft.

Variabilität : Krank machende Pilze sind höchst anpassungsfähig

Der Pilz Aspergillus fumigatus, der oft tödliche Infektionen verursacht, stellt sich hochflexibel auf seine menschlichen Wirte ein. Er verändert sogar ihr Mikrobiom.

Candida auris : Gefährliche Pilzinfektionen breiten sich in den USA aus

Die Zahl der Infektionen mit dem gefährlichen Hefepilz Candida auris steigt in den USA rasant an. Die Zahl der Fälle verdoppelte sich im Vergleich der Jahre 2020 und 2021.

Pilzinfektionen : »Darum können wir ›The Last of Us‹ dankbar sein«

In der Serie »The Last of Us« dezimiert ein krank machender Pilz die Menschheit. Wie gefährlich Pilze wirklich sind, erklären Oliver Kurzai und Martin Väth im Interview.

Knollenblätterpilz : Potenzielles Gegenmittel für tödliches Pilzgift entdeckt

Der gefürchtete Knollenblätterpilz enthält eines der giftigsten Toxine der Natur. Doch womöglich gibt es ein Gegenmittel, das bislang anderweitig eingesetzt wird.

Sicher helfen : Wie hilft man bei einer Pilzvergiftung?

Selbst Pilze zu sammeln, liegt im Trend. Doch Pilzjäger sollten sich gut auskennen, da der Genuss auch tödlich enden kann. Wie man bei einer Pilzvergiftung hilft, einfach erklärt.

Ökologie : Erreger auf Reisen

Per Flugzeug, Schiff und Landfahrzeugen verbreiten sich Schadpilze rund um den Globus. Das führt zu verheerenden ökologischen Schäden.

Amphibiensterben : Abgesang der Frösche

Weltweit verschwinden Frösche und andere Amphibien von unserem Planeten. Besonders eine Pilzepidemie hat ihnen in den vergangenen Jahrzehnten stark zugesetzt.

Unerwarteter Effekt : Froschsterben löste Epidemie aus

Als ein Killerpilz Amphibien in Mittelamerika dezimierte, erkrankten tausende Menschen an Malaria. Der unerwartete Zusammenhang ist ein Warnsignal für die Zukunft.

Delfine : Tödliche Pilzseuche begann an Land

Ein pathogener Pilz verursachte in Nordamerika schwere Lungen- und Hirnschäden bei Mensch und Tier. Abholzung und Bauarbeiten verbreiteten die Sporen vom Land bis ins Meer.

Pflanzenschädlinge : Bedrohte Ernte

Schadpilze richten unter Nutzpflanzen erhebliche Zerstörungen an und gefährden die Lebensmittelversorgung.
Erschienen am: 23.10.2023

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Wo Bäume mehr schaden als nützen

Drei Milliarden neue Bäume in der EU, zehn Milliarden in den USA, 70 Milliarden in China. Doch die ambitionierten Ziele für Aufforstungen könnten lokale Ökosysteme und Tierbestände gefährden. Außerdem in der aktuellen »Woche«: wieso der Hype um ultradünne Halbleitermaterialien berechtigt ist.

Spektrum der Wissenschaft – Das Geheimnis der Dunklen Energie

Seit ihrer Entdeckung ist der Ursprung der Dunklen Energie rätselhaft. Neue Teleskope und Theorien sollen Antworten geben. Außerdem: Mit DNA-Spuren aus Luft oder Wasser lässt sich die Verbreitung verschiedenster Arten störungsfrei erfassen. Lassen sich riesigen Süßwasservorkommen, die unter mancherorts unter dem Meeresboden liegen, als Reserven nutzen? RNA-Ringe sind deutlich stabiler als lineare RNA-Moleküle und punkten daher als Arzneimittel der nächsten Generation. Ein Mathematiker ergründete auf Vanuatu, wie die Sandzeichnungen der Bewohner mit mathematischen Graphen zusammenhängen.

Spektrum der Wissenschaft – Klimawende für Energie und Industrie

»Klimawende für Energie und Industrie« zeigt auf, welche Anstrengungen unternommen werden müssen, um zahlreiche Industriesektoren auf Klimaneutralität umzustellen. Einerseits geht es dabei darum, woher die Energie in Zukunft kommen soll, wie sie gespeichert und genutzt wird, andererseits geht es aber auch darum, die Rohstoffe und die Produktionsmethoden insbesondere in den Branchen Stahl, Zement und Chemie anzupassen. Innovationen bei Techniken wie Wasserstoff, Wärmepumpen oder Kraftwerksbau können Lösungen bieten.

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.