Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum Kompakt31/2016 Verbrechen - In den Köpfen von Tätern und Opfern

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Kriminalistik : Mit Statistik gegen Mord und Totschlag

Epidemiologische Analysen helfen, Verbrechen zu verhindern.

Psychologie der Todesstrafe : Die Seele des Henkers

In 58 Staaten ist die Todesstrafe immer noch bittere Realität. Was bedeutet das für ihre Vollstrecker? Wie können Menschen andere Menschen töten – aus rein beruflichen Gründen?

Rechtspsychologie : Verbrechen unter der Lupe

Rechtspsychologen beurteilen die Glaubhaftigkeit von Zeugenaussagen, ergründen, warum Menschen kriminell werden, und therapieren Straftäter.

Interview : »Keiner kann aus seiner sprachlichen Haut«

Raimund Drommel ist Sprachprofiler und entlarvt Täter mit Hilfe der forensischen Linguistik.

Waffenbesitz : Gutes Recht oder böser Fluch?

Trägt der verbreitete Besitz von Schusswaffen tatsächlich zu Mord und Totschlag bei – oder dient er vielmehr dem Selbstschutz?

Gewalt gegen Frauen : Der Fluch der Gruppe

Immer wieder machen brutale Gruppenvergewaltigungen Schlagzeilen. Wer sind die Täter? Und was treibt sie zu solchen Übergriffen?

Entscheidungsfindung : Die Verrechnung der Moral

Eine neue Studie beleuchtet, wie moralische Entscheidungen im Gehirn getroffen werden. Mit Hilfe von Magnetstimulation lässt sich das System aus dem Gleichgewicht bringen.

Neurowissenschaften : Wie entsteht Gewalt im Gehirn?

Was passiert im Kopf, wenn jemand wahllos die Fäuste sprechen lässt und ein unschuldiges Opfer attackiert? Ein Versuch liefert neue Hinweise.

Hirnforschung : Psychopathen-Gehirn lernt nicht aus Bestrafung

Menschen mit psychopathischen Charaktermerkmalen zeigen sich oft auch von harten Strafen unbeeindruckt. Die Ursache für dieses Verhalten entdeckten Forscher nun im Gehirn.

Berichterstattung : Modell für Massenmord

Amokläufe und andere Verbrechen beherrschen oft tagelang die Schlagzeilen. Dabei besteht hier wie bei Suiziden das Risiko von Nachahmungstaten – so genannten Copycat-Verbrechen.

Big Data : Lässt sich der nächste Einbruch berechnen?

Lässt sich bald gezielt vorhersagen, wo als nächstes eingebrochen wird? Predictive Policing soll über Algorithmen die Verbrechensbekämpfung revolutionieren. Mit Erfolg?
Erschienen am: 08.08.2016

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Traumata - Wunden in der Seele

Einschneidende Ereignisse, lebensbedrohliche Situationen sowie Missbrauchserfahrungen hinterlassen tiefe Wunden in der Psyche der Betroffenen und begünstigen damit die Entstehung bestimmter psychischer Erkrankungen wie PTBS, Depression oder Angststörungen.

Spektrum Kompakt – Erinnern - Vergessen

Erinnern und Vergessen gehören untrennbar zusammen. Beide haben ihr Vor- und ihre Nachteile: Schöne Erinnerungen können uns durch schwere Zeiten tragen, schlechte Erfahrungen sollten eher nicht mehr aufleben. Und dann ist da noch die Frage nach der Zuverlässigkeit des Blicks zurück.

Spektrum - Die Woche – Die Generation »Pandemie«

Wie wirkt sich die Pandemie auf die Hirnentwicklung und das Verhalten von Babys aus? Dieser Frage gehen wir in der aktuellen Ausgabe von »Spektrum – Die Woche« nach. Außerdem erklärt die Kriminologin Britta Bannenberg im Interview, was Betroffenen nach der Amoktat in Heidelberg helfen könnte.