Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum - Die Woche43/2018 Streit um Diesel-Pkw geht am Problem vorbei

EUR 1,99 (Download)
Ab EUR 5,40Abonnement
EUR 1,99 (Download)
Ab EUR 5,40Abonnement

Inhalte dieser Ausgabe

Antarktis : Der Eiswürfelberg

Auch wenn es nicht danach aussieht: Was hier durch das antarktische Weddell-Meer treibt, ist tatsächlich natürlichen Ursprungs.

Hirnforschung : Was unsere grauen Zellen besonders macht

Auf den langen Zweigen der menschlichen Pyramidenzellen liegen besonders viele unabhängige Recheneinheiten.

Simulation : Quarkmaterie lässt Supernova explodieren

Astrophysiker simulieren die Supernova eines massereichen Sterns mit Hilfe des Übergangs in Quarkmaterie.

Klimawandel : Europa im Fadenkreuz der Hurrikane

Zwei Jahre hintereinander verursachten ehemalige tropische Wirbelstürme auch in Europa schwere Schäden und Todesopfer. Das ist wohl Teil eines Besorgnis erregenden Trends.

Ökosystem Tibet-Hochland : Klima und traditionelle Medizin bedrohen Körperfresserpilze

In Tibet verdienen hunderttausende Menschen am Sammeln wurzelähnlicher Pilze. Machen Raubbau und Klimawandel damit bald Schluss?

Inseln : Monstermäuse fressen Millionen Küken

Auf der Atlantikinsel Gough wuchsen eingeschleppte Hausmäuse zu Riesen heran - und fressen sich durch die Seevogelkolonien. Das ganze Ausmaß wurde jetzt erst erfasst.

Expertenstreit : Sind frühe Lebensspuren nur komische Gesteine?

Wann entstand das erste Leben auf diesem Planeten - vor 3,7 Milliarden Jahren oder noch früher? Darüber diskutieren Paläontologen regelmäßig. Eine jüngere Studie wird angegriffen.

Umweltbelastung : Streit um Diesel-Pkw geht am Problem vorbei

Franz Rohrer erforscht die Quellen von Stickoxiden in deutschen Städten. Sein Rat: Statt über Diesel-Pkw zu streiten, sollten sich die Politiker um Lkw und Busse kümmern.

Klimawandel : Hitzefalle unter den Großstädten

Großstädte heizen sich immer mehr auf, nicht nur an der Oberfläche, sondern auch unterirdisch. Das bedroht ein ebenso einzigartiges wie unerforschtes Ökosystem.

Modellierung : Wie Wälder das Klima beeinflussen

Weltweit werden riesige Flächen abgeholzt, aber auch aufgeforstet. Und das beeinflusst das Klima und Wetter noch tausende Kilometer entfernt.

Psychotherapie : Wie überwindet man Ängste?

Ob Panikattacken, Furcht vor Spinnen oder endlose Sorgenspiralen: Von einer Angststörung kann man sich auch ohne Medikamente befreien - sogar via Internet.

Über die Perspektiven des »Brainhackings« : Sind unsere Gedanken noch frei?

Publizistin Miriam Meckel befasst sich kritisch mit künftigen »Optimierungs«-Möglichkeiten des Gehirns.

Freistetters Formelwelt : Die seltsamen Sterne der Henrietta Swan Leavitt

Wie gigantisch das Universum wirklich ist, wissen wir erst seit etwa einem Jahrhundert. Das verdanken wir einigen Sternen mit einer hilfreichen Besonderheit.
Erschienen am: 25.10.2018

Alle Vorteile von Spektrum - Die Woche auf einen Blick

  • Die wichtigsten Wissenschaftsnews der Woche in einem PDF
  • Ergänzende Hintergrundinformationen, Analysen und Kommentare
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Rezensionen zu aktuellen Sach- und Fachbüchern
  • Über 40 Seiten informatives Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Richtig oder falsch? - Informationen bewerten und einordnen

Wir sind ständig von Informationen umgeben - doch was davon ist richtig und was falsch? Wie können wir das beurteilen und entscheiden? Und wie Menschen gegenüber treten, die bewusst Fake News oder Verschwörungsmythen verbreiten?

Spektrum - Die Woche – Toxische Beziehungen

Menschen mit Persönlichkeitsstörungen verhalten sich in vielen Situationen unpassend. Wie eine Partnerschaft mit ihnen dennoch funktionieren kann, erklärt der Paartherapeut Eckhard Roediger im Interview. Außerdem: Was hinter den Brandenburger Waldbränden steckt und warum Orcas gezielt Boote rammen.

Spektrum Kompakt – Sex - Wissenschaft im Bett

Was hinter verschlossenen Schlafzimmertüren passiert, bleibt der Forschung großteils verborgen. Manche Fachleute tauchen jedoch tief in die Privatsphäre von Probandinnen und Probanden ein, um deren Sexualverhalten zu vermessen – und bringen dabei auch Unerwartetes zutage.