Direkt zum Inhalt

Spektrum - Die Woche37/2019 Strom aus dem Höhenwind

EUR 1,99 (Download)
Ab EUR 5,40Abonnement
EUR 1,99 (Download)
Ab EUR 5,40Abonnement

Inhalte dieser Ausgabe

Parasiten : Ferngesteuert durch »Zombie«-Pilz

Sein Lebensende verbrachte dieser Rüsselkäfer unter Fremdsteuerung: Ein parasitärer Pilz zwang ihn zur finalen Klettertour.

Organkonservierung : Längeres Leben für Lebern

Bei einer Transplantation zählt oft jede Minute - vor allem, wenn Unvorhergesehenes geschieht. Vielleicht kann man Lebern in Zukunft tiefkühlen und so wertvolle Zeit gewinnen.

Chicxulub-Einschlag : Die ersten Stunden nach dem Todesurteil für Dinosaurier

Das schleichende Ende der Dinosaurier-Ära wurde vor 66 Millionen Jahren urplötzlich akut: Ein Asteroid schlug ein. Es folgten turbulente Minuten, zeichnen Geologen nun nach.

Antike Gleichung : Altes Rätsel um die 42 gelöst

Einfache Gleichung - schwieriges Problem: Welche drei dritten Potenzen addieren sich zu 42? Die Lösung dieser Aufgabe beendet eine 65 Jahre dauernde Suche.

Neutronensterne : Das Verlöschen eines kosmischen Leuchtturms

Die Radiopulse eines schnell rotierenden Pulsars werden im Jahr 2028 für 42 Jahre verstummen. Der Grund: Ein relativistischer Effekt verdreht seine Drehachse.

Wale : Geheimnisvollste Walfamilie um eine Art reicher

Die Welt ist um eine »neue« Walart reicher: Der Schnabelwal lebt im Nordpazifik zwischen Nordjapan und Alaska - und war lange eine Art Missverständnis.

Stoffkreislauf nach Vulkanausbruch : Überraschender Treibstoff für Vulkan-Algenblüte

Vulkane sorgen auch für neues Leben: Sie beliefern Algen im Ozean mit Nährstoffen in Massen. Das funktioniert allerdings etwas anders als vermutet.

Fliegende Windturbinen : Strom aus dem Höhenwind

Keine Türme, kein Lärm, keine toten Vögel - und Wind, der ständig weht. Können fliegende Windturbinen in großer Höhe die Nachteile der Windenergie beseitigen?

Kosmologie : Unsichtbare Giganten im kosmischen Morgengrauen

Schon kurz nach dem Urknall ging es im Universum lebhaft zu: Riesige Galaxien bildeten massenhaft Sterne. Nun haben Forscher überraschend viele der Galaxien aufgespürt.

Plantagen : Wie Erdbeeren einen Nationalpark vernichten

Mit seinen Lagunen und Feuchtgebieten strotzt der andalusische Nationalpark Coto de Doñana vor Artenreichtum. Umgeben ist er von Erdbeerplantagen – die ihm das Wasser abgraben.

Babynahrung : Wie beugt man einer Lebensmittelallergie vor?

Die deutsche Leitlinie zur Allergieprävention ist abgelaufen. Experten in den USA empfehlen, schon wenige Monate alte Babys mit Erdnussproteinen zu füttern.
<

Warum Spechte so wichtig sind : Zimmermänner des Waldes

Spechte gehören zu den bekanntesten und beliebtesten Vögeln unserer heimischen Wälder. Dieses Buch liefert Einblicke in ihre besondere Lebensweise.

Freistetters Formelwelt : Der schlechte Ruf der Mathematik

Mathematik gehört nur selten zu den Lieblingsfächern von Schülern. Das liegt auch daran, dass sie nicht immer so vermittelt wird, wie es nötig wäre.
Erschienen am: 12.09.2019

Alle Vorteile von Spektrum - Die Woche auf einen Blick

  • Die wichtigsten Wissenschaftsnews der Woche in einem PDF
  • Ergänzende Hintergrundinformationen, Analysen und Kommentare
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Rezensionen zu aktuellen Sach- und Fachbüchern
  • Über 40 Seiten informatives Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Europaparlament nimmt Renaturierungsgesetz an

In Straßburg wurde das weltweit erste Gesetz für eine umfassende Renaturierung geschädigter Ökosysteme verabschiedet. Was genau das für die europäische Landschaft bedeutet, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von »Spektrum – Die Woche«. Außerdem: was Cholesterin so gefährlich macht.

Spektrum - Die Woche – Wo Bäume mehr schaden als nützen

Drei Milliarden neue Bäume in der EU, zehn Milliarden in den USA, 70 Milliarden in China. Doch die ambitionierten Ziele für Aufforstungen könnten lokale Ökosysteme und Tierbestände gefährden. Außerdem in der aktuellen »Woche«: wieso der Hype um ultradünne Halbleitermaterialien berechtigt ist.

Spektrum der Wissenschaft – Klimawende für Energie und Industrie

»Klimawende für Energie und Industrie« zeigt auf, welche Anstrengungen unternommen werden müssen, um zahlreiche Industriesektoren auf Klimaneutralität umzustellen. Einerseits geht es dabei darum, woher die Energie in Zukunft kommen soll, wie sie gespeichert und genutzt wird, andererseits geht es aber auch darum, die Rohstoffe und die Produktionsmethoden insbesondere in den Branchen Stahl, Zement und Chemie anzupassen. Innovationen bei Techniken wie Wasserstoff, Wärmepumpen oder Kraftwerksbau können Lösungen bieten.

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.