Direkt zum Inhalt

PDF-Download

SuW_2006_08_ges (pdf)

Sterne und Weltraum: August 2006

Zukunft in Mengen

Endrunde bei Jugend forscht: Jakob Staude verbrachte als Mitglied der Jury im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften wieder vier Tage am Ort des Geschehens und berichtet über deren Arbeiten. Alle Teilnehmer haben etwas gemein: Die selbstvergessene Begeisterung, mit der sie sich ihrer Sache hingeben.
Dietrich Lemke schildert die Entwicklungsarbeiten für das James Webb Space Telescope, dem Nachfolger HUBBLEs. Deutschland und Europa haben in der astronomischen Forschung und in den dazugehörigen Technologien seit Jahrzehnten ein Know-how aufgebaut, das keinen Vergleich mehr zu scheuen braucht.
Über die gegenwärtige, rasante Entwicklung im Bereich der Hochenergie-Astrophysik berichtet Heinrich Völk: Die ersten Ergebnisse des HESS-Experiments in Namibia. Dass man jetzt die Gammastrahlung allerhöchster Energie vom Erdboden aus beobachten und ihre ausgedehnten Quellen sogar abbilden kann, eröffnet diesem Zweig der Astronomie ganz neue Möglichkeiten.

Jetzt neu: Der KOSMOpod - Astronomie zum Hören auf www.kosmopod.de