Direkt zum Inhalt

Omega Tau: 3D Druck und Additive Manufacturing bei Airbus

3-D-Drucker druckt ein Armband aus PlastikgliedernLaden...

3D-Druck, oder besser, Additive Manufacturing, entwickelt sich gerade rasant vom »Spielzeug« zur ernsthaften Anwendung. Eine solche ist die Verwendung von damit hergestellten Bauteilen in der Luftfahrt. Dabei nützt man vor allem die damit herstellbaren filigraneren (»bionischen«) Formen aus; die Einsparung von Gewicht bei gleichbleibender Stabilität ist extrem relevant in der Luftfahrt. Im Gespräch mit Sebastian Schäfer und Michael Sillus betrachten wir in dieser Episode die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten von Airbus auf diesem Gebiet.

   

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos