Direkt zum Inhalt

detektor.fm: Ins Netz gegangen

Spinnennetz zwischen Holzbalken

Ein Spinnennetz ist kleinmaschig und klebrig. Besonders kleine Partikel unter 100 Mikrometer – das entspricht etwa der Dicke eines Haares – verfangen sich in den Netzen, ohne dass sich die Spinnen daran stören und sie entfernen. Das gilt auch für Mikroplastik, das durch die Luft fliegt. Für Dr. Barbara Scholz-Böttcher bieten sich Spinnennetze deswegen besonders an, um sich ein besseres Bild von der Luftbelastung mit Mikroplastik zu machen.

Alle Podcasts im Überblick

Noch mehr hören? Die besten deutschsprachigen Wissens-Podcasts gibt es auf Spektrum.de. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte