Direkt zum Inhalt

detektor.fm: Was sind E-Fuels?

Tankstelle

Ende Juni hat der EU-Ministerrat beschlossen: Ab 2035 sollen keine Wagen mit Verbrennungsmotor neu zugelassen werden. Eine Ausnahme, die das EU-Parlament noch abnicken muss, sollen die sogenannten E-Fuels sein. Das sind synthetisch hergestellte Kraftstoffe, die an sich CO2-neutral sind. Die Idee dabei: Wenn mit diesen Kraftstoffen getankt wird, ist ein Fahren mit Verbrenner noch für lange Zeit möglich. Klimaneutral ist die Produktion allerdings nur, wenn der benötigte Strom zu hundert Prozent aus erneuerbaren Energien wie Wind- und Solarkraft kommt und das CO2 aus der Luft gefiltert wird. Das ist sehr teuer und aufwendig. Außerdem geht bei den verschiedenen Schritten der Herstellung viel Energie verloren: Nur rund 60 Prozent der anfangs aufgewandten Energie ist im Endprodukt noch enthalten. detektor.fm-Redakteurin Alina Eckelmann hat sich mit der Herstellung von E-Fuels beschäftigt. Martin Seiwert von der WirtschaftsWoche weiß, ob Verbraucherinnen und Verbraucher von der besonderen Technologie profitieren werden.

Alle Podcasts im Überblick

Noch mehr hören? Die besten deutschsprachigen Wissens-Podcasts gibt es auf Spektrum.de. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte