Direkt zum Inhalt

Coronavirus: Die Lehrer und das Coronavirus - Eine Übersicht

Lehrerin und ihre Klasse mit Masken im KlassenraumLaden...
   

Über Lehrer wird gerne gespottet: »Morgens haben sie recht und nachmittags frei« ist ein gängiger Spruch, den sie sich anhören. In der Corona-Pandemie wurde der Lehrerberuf plötzlich mehr geschätzt, als Eltern in den Genuss kamen, sich bei geschlossenen Schulen den ganzen Tag selbst um ihre Kinder zu kümmern und Homeschooling zu machen. Jetzt, wo die Schulen wieder zum Regelunterricht zurückkehren sollen, stellen sich aber viele Fragen für Lehrer und Schüler.

Professor Stephan Letzel leitet in Mainz das Institut für Lehrergesundheit (IfL), das – als einziges seiner Art in Deutschland – an eine Universitätsmedizin angegliedert ist. Gemeinsam mit ihm wollen wir klären, ob COVID-19 für Lehrer eine Berufskrankheit ist, wann Lehrer Masken tragen sollten – und können sie eigentlich verlangen, dass Schüler auch im Unterricht Masken tragen, wenn das nicht vorgeschrieben ist? Außerdem redet unser Gast über einen wichtigen Generationenunterschied im »sich Herzen« und er erklärt, welche die typischen Lehrerkrankheiten sind. Ach, und was hat bitte die Raumakkustik mit der Stimmung der Schüler zu tun?

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos