Direkt zum Inhalt

HOAXILLA: Gedankenfotografie

Handinnenflächen schützen leuchtendes virtuelles GehirnLaden...
   

Seit Ende des 19. Jahrhunderts sind Menschen von der Idee fasziniert, dass man einen Fotoapparat mit Hilfe der Gedankenkraft beeinflussen kann.

Manche glauben sogar, dass sich Gedanken als Bilder in der Kamera manifestieren lassen.

Wir schauen uns die bekanntesten Fälle von »Thoughtography« an und überlegen, was dran sein könnte, an diesem Phänomen.

Alle Podcasts im Überblick

Noch mehr hören? Die besten deutschsprachigen Wissens-Podcasts gibt es auf Spektrum.de. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte