Direkt zum Inhalt

Sternbildung: Krebs – woher Sterne ihre Namen haben

Krebsnebel mit NeutronensternLaden...

In der Antike gab es den Arzt Galen von Pergamon, der sich einen Brust-Tumor angesehen hatte. Die Adern dieses Tumors haben ihn an Krabbenbeine erinnert, und darum heißt die Tumorerkrankung noch heute »Krebs«. Im Sternbild Krebs gibt es den Stern 55 Cancri, der kürzlich erst einen neuen Namen bekommen hat. Also lernen wir in dieser Ausgabe, wie Sterne ihre Namen bekommen.

  

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos