Direkt zum Inhalt

Sternengeschichten: Wie die schwarzen Löcher zu ihren Namen gekommen sind

Wie sind die schwarzen Löcher zu ihrem Namen gekommen und und warum sind wir nicht bei den gefrorenen Sternen geblieben? Das erzählt Florian Freistetter in den Sternengeschichten.
Mensch und Universum
  

Wer hat das Wort »schwarzes Loch« erfunden? Und warum? Und wieso haben diese seltsamen Objekte überhaupt so einen komischen Namen? Aufklärung findet ihr in der neuen Folge der Sternengeschichten.

Hinweis: Am 24. Juni 2022 feiern wir die 500. Folge der Sternengeschichten. In Wien, auf der Arenawiese im Prater, ab 17 Uhr. Kommt gerne und bringt auch gerne was mit. Mehr Infos gibt es in den Shownotes.

Alle Podcasts im Überblick

Noch mehr hören? Die besten deutschsprachigen Wissens-Podcasts gibt es auf Spektrum.de. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte