Direkt zum Inhalt

detektor.fm: Wie geht unabhängige Stromversorgung in den Städten?

Gerade in Städten gibt es viel Potenzial, die Solarenergie in Mehrfamilienhäusern auszubauen. Trotzdem geht der Ausbau nur schleppend voran. Warum?
Häuserreihe mit Sonnenkollektoren

Gerade in Städten gibt es viel Potenzial, die Solarenergie in Mehrfamilienhäusern auszubauen. Denn bis zu 370 000 Gebäude in Deutschland eignen sich für das Mieterinnen- und Mieter-Strom-Modell. Das hatte das Bundeswirtschaftsministerium schon vor fünf Jahren ausrechnen lassen. Trotzdem geht der Ausbau nur schleppend voran. Warum? Wie Mieterinnen- und Mieter-Strom funktioniert, welche Hürden es für Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer gibt und welchen Beitrag das Modell zur Energiewende in Deutschland leistet, darüber spricht detektor.fm-Moderatorin Ina Lebedjew mit Oliver Maître. Er ist Geschäftsführer des Unternehmens Mieterstrom-Partner in Essen.

Alle Podcasts im Überblick

Noch mehr hören? Die besten deutschsprachigen Wissens-Podcasts gibt es auf Spektrum.de. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte