Direkt zum Inhalt

Hemmes mathematische Rätsel: Das Horoskop

Können Sie die Rechenaufgabe aus dem Epigramm lösen?
Kalenderblätter

Die »Anthologia Graeca« ist eine umfangreiche Sammlung griechischer Epigramme aus vorklassischer, klassischer, hellenistischer und byzantinischer Zeit. Als leicht sich zu merkende, kurze und doch formvollendete kleine Gedichte gehörten sie zum Unterhaltungsrepertoire der gebildeten Kreise. In der »Anthologia Graeca« findet man auch 44 mathematische Knobelaufgaben. Eine handelt vom Horoskop eines Mannes.

Sonne, Mond und Planeten, die rings den Tierkreis durchwandeln,
haben dir bei der Geburt ein solches Verhängnis gesponnen:
Bei der teueren Mutter verbleibst du ein Sechstel des Lebens
ohne den Vater; darauf bist du ein Achtel als Sklave bei Feinden.
Dann aber werden die Götter im folgenden Drittel die Heimkehr
und eine Frau und dazu einen blühenden Knaben dir geben.
Schließlich sterben dir Sohn und Weib unter skythischen Pfeilen.
Hast du dann schmerzlich geweint, gelangst du nach 27
weiteren Jahren dereinst ans Ziel und die Grenze des Lebens.

Bezeichnet man das Alter, das der Mann erreicht, mit x, so kann man den Text der Aufgabe durch die Gleichung x/6 + x/8 + x/3 + 27 = x wiedergeben.

Löst man den Ausdruck auf, so erhält man x = 72. Der Mann wird also 72 Jahre alt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte