Direkt zum Inhalt

Hemmes mathematische Rätsel: Die deutsche und die belgische Flagge

Die deutsche Flagge hat das Seitenverhältnis 3:5. In wie viele Teile muss man sie zerschneiden, um daraus eine flächengleiche belgische Flagge mit dem Seitenverhältnis 20:27 zu nähen?
Die deutsche und die belgische Flagge

Zwei kleine Dörfer in der Eifel, die nur ein paar hundert Meter voneinander entfernt sind, werden die durch deutsch-belgische Grenze getrennt. Beide Dörfer haben einen eigenen Schützenverein. Als eines Tages der deutsche Verein den belgischen zu seinem Schützenfest einladen und neben der deutschen auch die belgische Flagge hissen wollte, stellte man fest, dass man mehrere deutsche, aber keine einzige belgische Flagge hatte. Da die beiden Flaggen sich recht ähnlich sehen, beschloss man, eine deutsche Flagge zu zerschneiden und daraus ein belgische zu nähen.

Die deutsche Flagge hat das Seitenverhältnis 3:5. Bei der belgischen Flagge ist es etwas komplizierter. Eigentlich ist das Seitenverhältnis auf 13:15 festgelegt, aber meistens wählt man 2:3. Der Schützenverein ging einen Kompromiss ein und nahm 20:27. In wie viele Teile musste er die deutsche Flagge mindestens zerschneiden, um daraus eine flächengleiche belgische Flagge mit dem Seitenverhältnis 20:27 nähen zu können?

Es reicht aus, die deutsche Flagge in fünf Teile zu zerschneiden, um daraus eine flächengleiche belgische Flagge zu nähen. Ein Schnitt trennt den schwarzen Streifen vom Rest der Flagge ab. Die anderen drei Schnitte zerlegen die drei Streifen treppenförmig.

Die deutsche und die belgische Flagge

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte