Direkt zum Inhalt

Hemmes mathematische Rätsel: Die Kondensatorleiter

Aus unendlich vielen Kondensatoren hat man eine Leiter zusammengelötet. Alle Sprossen haben eine Kapazität von 2 µF und alle Holme von 3 µF. Wie groß ist die Kapazität zwischen den beiden oberen Enden A und B?
766

In meinem 2008 erschienenen Buch »Düsentrieb contra Einstein« habe ich den Lesern erstmals das Problem der Kondensatorleiter gestellt. Kondensatoren sind Bauteile, die in fast jedem elektrischen Gerät stecken. Schaltet man mehrere Kondensatoren parallel, addieren sich ihre einzelnen Kapazitäten zur Gesamtkapazität C = C1 + C2 + C3 + …, schaltet man jedoch mehrere Kondensatoren in Reihe, addieren sich die Kehrwerte der Kapazitäten zum Kehrwert der Gesamtkapazität 1/C = 1/C1 + 1/C2 + 1/C3 + …

Aus unendlich vielen Kondensatoren ist eine unendlich lange Kondensatorleiter zusammengelötet worden. Alle Sprossenkondensatoren haben eine Kapazität von 2 µF und alle Holmkondensatoren von 3 µF. Wie groß ist die Gesamtkapazität zwischen den beiden oberen Enden A und B der Leiter?

Man kann die Kondensatorleiter im Gedanken in vier Bestandteile zerlegen: in die zwei obersten Holmkondensatoren C1, den obersten Sprossenkondensator C2 und den Rest der Leiter, der in der Skizze gelb unterlegt ist.

Da die Kondensatorleiter eine unendliche Länge hat, ist auch ihr Rest unendlich lang und darum identisch mit der Gesamtleiter. Bezeichnet man die Gesamtkapazität der Leiter zwischen den Punkten A und B mit C, beträgt auch die Gesamtkapazität der Restleiter C.

Die Kondensatorleiter

Die Gesamtkapazität der Leiter berechnet sich folglich aus einer Parallelschaltung eines Sprossenkondensators C2 und des Restleiterkondensators C, die mit zwei Holmkondensatoren C1 in Reihe geschaltet ist. Somit gilt 1/C = 1/C1 + 1/(C2 + C) + 1/C1. Nach C aufgelöst wird daraus C = ½(±√(C22 + 2C1C2) – C2).

Das Minuszeichen vor der Wurzel ergibt eine negative Gesamtkapazität, was aber physikalisch unsinnig ist. Darum bleibt als einzige Lösung C = ½(√(C22 + 2C1C2) – C2) = 1 µF.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte