Direkt zum Inhalt

Ein Dreieck und 3 Hexagramme

590_a590 bearb

Es ist ziemlich klar, dass man aus 36 gleichseitigen Dreiecken wahlweise ein großes Dreieck (hellblau) oder 3 Hexagramme (dunkelblau) legen kann.

Dasselbe lässt sich aber auch mit 8 Einzelteilen bewerkstelligen: Finden Sie die 8 unregelmäßigen Strukturen, aus denen sie die 3 kleinen Hexagramme oder ein großes Dreieck legen können.

Hier ist das größte der 8 Stücke zu sehen.

Robert Reid (geb. 1926) hat 1987 diese sparsame Zerlegung gefunden. Sie ist Fig. 18.1 bei Frederickson (Dissections).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte