Direkt zum Inhalt

Hemmes mathematische Rätsel: Finde die kleinste Zahl!

Beschreiben Sie die Zahlen 1,2,3,... durch 4 Vieren, indem Sie Rechenzeichen einfügen. Was ist die kleinste Zahl, die sich nicht so ausdrücken lässt?
Ein Haufen Pappkärtchen mit verschiedenen Ziffern und Rechensymbolen.Laden...

Die britische Zeitschrift »Knowledge: An Illustrated Magazine of Science, Plainly Worded – Exactly Described« erschien von 1881 bis 1914 in London. In einem Leserbrief, der am 30. Dezember 1881 in ihr veröffentlicht wurde, taucht erstmals das berühmte Problem der vier Vieren in der Literatur auf.

Die Zahlen 1, 2, 3, 4, 5 ... sollen durch jeweils genau vier Vieren dargestellt werden, es darf also keine Vier mehr, aber auch keine weniger benutzt werden. Zusätzlich können noch Pluszeichen, Minuszeichen, Malpunkte, Bruchstriche und Wurzelzeichen verwendet werden.

Außerdem gilt die in der Mathematik übliche Regel »Punktrechnung geht vor Strichrechnung«. So kann man die Zahl 7 beispielsweise als 44/4 – 4 schreiben. Was ist die kleinste Zahl, die sich auf diese Weise nicht ausdrücken lässt?

Die kleinste Zahl, die sich nicht durch genau vier Vieren und zusätzlichen Plus-, Minus- und Wurzelzeichen, Malpunkten und Bruchstrichen darstellen lässt, ist die 19. Für die Zahlen von 1 bis 18 gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie man sie schreiben kann. Hier ist nur jeweils ein Beispiel aufgeführt.

Die vier Vieren

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte