Direkt zum Inhalt

Hemmes mathematische Rätsel: Warum ist der höchste Berg Belgiens über 700 Meter hoch?

Der Hügel ist 692 Meter hoch, Türm und Stein darauf jedoch nur 5,7. Wieso beträgt die Gesamthöhe 700 Meter?
Riss im Gipfel des Hochvogels

Bis 1920 war die Botrange im Hohen Venn ein unbedeutender deutscher Mittelgebirgsberg von 692 m Höhe. Dann kam die Botrange durch den Versailler Vertrag an Belgien und wurde zum höchsten Berg des Königreichs. Belgien ist nicht mit Hochgebirgsgipfeln gesegnet. Also sagten sich die Belgier, es wäre doch schön, wenigstens einen Berg zu besitzen, der 700 m hoch ist. Darum schütteten sie 1923 auf dem Gipfel der Botrange ein Hügelchen auf und mauerten darauf ein Türmchen und setzten auf die Spitze einen Stein auf dem man noch heute lesen kann: 700 m.

Hügelchen, Türmchen und Stein haben zusammen eine Höhe von 5,7 m, aber 692 m + 5,7 m ergeben nur 697,7 m.

Woher stammen die fehlenden 2,3 m?

Für gewöhnlich misst man die Höhen von Bergen ab dem Niveau des Meeresspiegels. Allerdings versteht man unter dem Meeresspiegel nicht überall das Gleiche. In Deutschland ist dies der Amsterdamer Pegel und in Belgien der Ostender Pegel.

Da der Ostender Pegel aber um 2,30 m tiefer liegt als der Amsterdamer Pegel, ist die Botrange aus belgischer Sicht um 2,3 m höher als aus deutscher Sicht.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte