Direkt zum Inhalt

Rätseln mit Eder: Wie viele Enkelkinder haben die Großeltern?

Kind 1 bekommt eine Münze und 1/8 vom Rest, Kind 2 zwei Münzen und 1/8 vom Rest, Kind 3 drei Münzen und 1/8 vom Rest, usw. Am Ende haben alle Enkel gleich viel.
Kinderhand mit Münzen und Sparschwein

Die Großeltern bereiten ihren Enkelkindern eine Freude. Auf einem Tisch liegen lauter Ein-Euro-Münzen, nacheinander dürfen sich die Kinder davon einen Anteil nach der folgenden Regel nehmen:

Das Älteste startet und nimmt sich eine Münze und den achten Teil vom Rest. Das Nächste bekommt zwei Münzen und den achten Teil vom Rest; das Dritte drei Münzen und den achten Teil vom Rest. So geht es immer weiter, bis jedes Kind an der Reihe war.

Erstaunlich! Am Ende haben alle Kinder gleich viel Geld bekommen. Wie viele Enkelkinder haben die Großeltern?

Die Großeltern haben 7 Enkelkinder.

Erklärung

Auf dem Tisch lagen 49 Ein-Euro-Münzen.

1. Kind: 1 + 18 von 48 = 1 + 6 = 7
2. Kind: 2 + 18 von 40 = 2 + 5 = 7
3. Kind: 3 + 18 von 32 = 3 + 4 = 7
4. Kind: 4 + 18 von 24 = 4 + 3 = 7
5. Kind: 5 + 18 von 16 = 5 + 2 = 7
6. Kind: 6 + 18 von 8 = 6 + 1 = 7
7. Kind: 7 + 18 von 0 = 0 + 7 = 7

Allgemein gilt für n Personen, dass n2 Ein-Euro-Münzen zur Auswahl stehen müssen und sie den 1/(n+1)-ten Teil vom Rest bekommen.

1. Kind: 1 + 1/(n+1) von (n2-1) = 1 + 1/(n+1) von (n-1)·(n+1) = 1 + (n-1) = n
2. Kind: 2 + 1/(n+1) von (n2-n-2) = n
3. Kind: 3 + 1/(n+1) von (n2-2n-3) = n
usw.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte