Direkt zum Inhalt

Positive Bilanz

Der renommierte Kognitionswissenschaftler Steven Pinker ist gegen Schwarzmalerei – und möchte eine realistische Sicht auf die Welt vermitteln.

Steven Pinker sieht wenig Grund für Pessimismus. Wissenschaft und Humanismus hätten weltweit die Lebensumstände der Menschen verbessert, ist die zentrale Botschaft des Psychologieprofessors von der Harvard University. In seinem Buch »Aufklärung jetzt« beschäftigt er sich ausführlich mit den Aspekten, die weltweit und insbesondere in der westlichen Welt die Lebensumstände bestimmen – Finanzen, Fortschritt, Frieden und Sicherheit, aber auch Bildung, Glück und Demokratie. Sein Fazit: Die Welt ist heute so sicher, friedvoll und demokratisch wie nie zuvor. Seine Aussage stützt er auf unzählige Statistiken sowie Aussagen von Ökonomen, Dichtern, Historikern und Philosophen. Bei der Lektüre wird deutlich, wie dankbar wir sein können, in der heutigen Zeit zu leben. Allerdings zeige kaum jemand diese Dankbarkeit, schreibt Pinker. Die subjektive Wahrnehmung sei geprägt von negativen Urteilen und werde in ihrer Düsternis nur noch von der mediengemachten Realität überboten. In insgesamt 23 Kapiteln nimmt der Autor die Sisyphusarbeit auf sich, unsere Perspektive geradezurücken.

Pinker hält dazu an, Fortschritte und Verbesserungen zu würdigen und einen realistischen Blick zu wahren. Für die heutigen westlichen Gesellschaften mögen Hygienestandards, Wahlrecht für alle und ein Leben ohne Krieg selbstverständlich sein. Doch tatsächlich sind es, gemessen an der Dauer der Menschheitsgeschichte, sehr neue Errungenschaften. Selbst den Menschen in den ärmsten Ländern gehe es heute oft deutlich besser als früher, Tendenz weiter steigend, was Beachtung verdiene, wie Pinker betont. Er hält es für entscheidend wichtig, einschlägiges Wissen zu vermitteln, um Impulse für weitere Verbesserungen zu geben. Pessimismus und Panikmache bremsten dagegen nur.

Pinkers Buch garantiert eine intensive, fundierte und interdisziplinäre Auseinandersetzung mit dem Thema. Wegen der komplizierten Sprache und der Informationsfülle ist es keine leichte Kost, lohnt die Lektüre aber.

Kennen Sie schon …

36/2019

Spektrum - Die Woche – 36/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Toxoplasmose, dem Altern und der Utopie.

35/2019

Spektrum - Die Woche – 35/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns den Amazonasbränden, dem Baumsterben und Wachkoma.

22/2019

Spektrum - Die Woche – 22/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns resistenten Pilzen, der KI und einem Würger.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos