Direkt zum Inhalt

Psychiatrie hautnah

Zunächst verwundert die "Seele" im Titel, ist der Begriff doch zumindest in der Wissenschaft schon lange der "Psyche" gewichen. Was dann aber folgt, ist ein fundiertes, informatives und modernes Buch über psychische Gesundheit und Krankheit. Autor Achim Haug, Professor für Psychiatrie an der Universität Zürich sowie Ärztlicher Direktor der Clienia-Privatklinikgruppe, versteht es, sein Fachwissen verständlich und lebendig zu vermitteln. Er beantwortet Fragen wie "Was ist normal?", "Wann wird ein Problem zur Krankheit?" oder "Wie entstehen psychische Störungen?" und erläutert unterschiedliche psychische Erkrankungen wie Schizophrenie oder Zwangsstörungen anhand spannender Patientengeschichten aus seiner eigenen Praxis.

Dabei liest sich das Werk nie wie ein trockenes Lehrbuch. Stellenweise wird es sogar zu fantasievoll, etwa wenn der Autor eine schwere Depression mit dem eiskalten inneren Kreis der Hölle aus Dantes "Inferno" vergleicht. Knapp erläutert er verschiedene Behandlungsmethoden und Psychotherapieverfahren. Eine gute Lektüre also für Psychologie- oder Medizinstudenten, Betroffene, Angehörige sowie generell interessierte Laien. Haug wollte ein leichtes Buch verfassen, das die Angst vor der Psychiatrie nimmt, und das ist ihm gut gelungen. Er schreibt warm und humorvoll über ein Thema, das immer noch viel zu oft von Sprachlosigkeit geprägt ist.

Kennen Sie schon …

06/2019

Spektrum - Die Woche – 06/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Landwirtschaft, Supernovae und Querschnittlähmung.

1/2019

Gehirn&Geist – 1/2019

In dieser Ausgabe widmet sich Gehirn&Geist dem Thema Rausch. Außerdem im Heft: Emotionen, Gewaltfreie Kommunikation und Neuroimplantate.

Dossier 4/2018

Gehirn&Geist – Dossier 4/2018: Psychotherapie

Achtsamkeit: Kritik am Hype • LSD: Drogentrips mit Heilwirkung? • Computerspiele: Zocken gegen Depressionen

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos