Direkt zum Inhalt

Linkshändig und rechtsäugig

Ein verständlicher Überblick über Händigkeit, Ohrigkeit, Füßigkeit und Äugigkeit – mit vielen Selbsttests.

Über Hände macht sich niemand Gedanken – sie sind einfach da. Wir benutzen sie im Alltag so automatisch, dass uns gar nicht klar ist, welche Wunderwerkzeuge wir mit uns herumtragen. Das Sachbuch von Christiane Stenger und Antje Tiefenthal über Links- und Rechtshänder ist ein Loblied auf diesen Greifapparat und eine Anleitung, wie man die eigene Händigkeit bestimmt. Das wissen Sie schon längst? Seien Sie sich nicht so sicher. Vielleicht entpuppen Sie sich als unerkannter Beidhänder! Die Angelegenheit scheint nämlich nicht ganz einfach zu sein: So gibt es Menschen, die ihr Geld als Händigkeitsberater verdienen.

Das Buch schafft schnelle Abhilfe – mittels Fragebogen findet man heraus, ob die vermeintlich starke Hand wirklich die dominante ist. Welche Hand hält die Zahnbürste, welche löffelt die Suppe, und welche ist beim Klatschen oben? Hat der Leser das beantwortet, fängt es erst richtig an. Auch die Füßigkeit, Ohrigkeit und Äugigkeit wollen geklärt sein. An welches Ohr halten Sie zum Beispiel das Telefon, wenn der Gesprächspartner schlecht zu verstehen ist? Mit welchem Auge spionieren Sie durch ein Schlüsselloch?

Anschließend erfährt man, wie die Sinne, die Seitigkeit und das Gehirn zusammenspielen. Lernprozesse in der Kindheit sind dabei wichtig. Oft werden Linkshänder nicht früh genug erkannt, berichten Stenger und Tiefenthal. Und geben Tipps, worauf Eltern bei ihrem Nachwuchs achten können.

Nicht zuletzt bringt das Autorenduo, das aus einer Rechts- und einer Linkshänderin besteht, auch persönliche Erfahrungen ein. Die beiden geben einen verständlichen Überblick über alles, was es über Händigkeit zu wissen gibt. Oftmals holen sie weit aus und legen ein hohes Erzähltempo an den Tag; das ist mitunter anstrengend und fordert die volle Aufmerksamkeit beim Lesen. Zeichnungen und Zusammenfassungen am Kapitel­ende helfen, den Überblick zu behalten. Wer sich für das Thema interessiert, ist mit dem Buch gut beraten.

Kennen Sie schon …

Blick in die Zukunft

Spektrum Kompakt – Blick in die Zukunft

Wir leben in der Gegenwart, wir können in die Vergangenheit zurückblicken - aber was bringt uns die Zukunft? Diese Frage beschäftigt unser Gehirn genauso wie Analysten an Prognosemärkten oder Exosoziologen.

33/2019

Spektrum - Die Woche – 33/2019

Die Folgen der Strahlung

17/2019

Spektrum - Die Woche – 17/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Feinstaub, unserem Gehirn und den Großeltern.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte