Direkt zum Inhalt

Gesprächsimpulse für Familien

Ein Sachbilderbuch für Kinder mit einem krebskranken Elternteil.

Paul hat es nicht leicht: Sein Papa hat einen Hirntumor, und seitdem verhält er sich manchmal unberechenbar. Anhand kleiner Szenen aus Pauls Alltag beschreibt das Buch, wie der Tumor – symbolisch dargestellt als kleiner Kobold mit wechselhafter Laune – seinen Papa seltsam handeln lässt und was Paul dann tun kann.

Die Autorinnen Serap Tari und Claudia Mück arbeiten als Psychoonkologin beziehungsweise Kinder- und Jugendtherapeutin selbst mit Kindern krebskranker Eltern und möchten betroffenen Familien mit ihrem Werk einen Gesprächsanstoß bieten. Entstanden ist es als Teil eines Projekts vom Verein lebensmut e. V.

Das Leben mit einem Hirntumor ist nicht nur für die Betroffenen schwierig, sondern auch für ihre Familien. Dementsprechend bietet das Sachbilderbuch keine klassische Kinderbuchlektüre mit durchgehender Geschichte, sondern zeigt in kurzen Erzählungen typische Situationen und Lösungsansätze auf. Die Illustrationen sind auf das Wesentliche reduziert, aber farbenfroh und lebendig. Die Begleittexte haben einen beschreibenden, stellenweise jedoch auch belehrenden Tonfall, was ältere Kinder möglicherweise weniger anspricht. Insgesamt bietet Paul für betroffene Kinder jedoch eine gute Identifikationsfigur und kann ihnen helfen, besser mit ihrer schwierigen Situation umzugehen und »die Sprachlosigkeit zu überwinden«, wie das Ziel des Buchs formuliert ist.

Kennen Sie schon …

Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 3/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 3/2019: Das Immunsystem

Das immunsystem: Wie es unsere Gesundheit schützt – und bedroht; Grippe - Der blinde Fleck in unserer Abwehr • Immuntherapie - Mit eigenen Zellen gegen Krebs • Zöliakie - So entsteht die Glutenunverträglichkeit

25/2019

Spektrum - Die Woche – 25/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns Bakterien, den Frauen hinter der Mondlandung und der Kunst, sich selbst zu vertrauen.

7/2019

Gehirn&Geist – 7/2019

In dieser Ausgabe beschäftigt sich Gehirn&Geist mit der Frage, warum ein überhöhtes Selbstbild gesund ist. Außerdem im Heft: Körper und Psyche, Fotografieren und Profiling.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos