Direkt zum Inhalt

»Die Taschen voller Steine«: Befreiung aus der Sprachlosigkeit

Konflikte, häusliche Gewalt, Krankheits- oder Todesfälle: Frédérick Wolfes Buch hilft Kindern dabei, eine Sprache für den Umgang mit ihren Gefühlen zu finden.
Ein blondes Mädchen mit grünen Augen weint in dieser Porträtaufnahme

Donnernder Streit bricht jede Nacht über Ella herein. Die macht sich große Sorgen, denn lautstarke Konflikte zwischen ihren Eltern gehören mittlerweile zum Alltag. Auf ihre Fragen bekommt Ella keine Antworten, so dass sie aufhört, diese zu stellen. Still und leise sammelt sie stattdessen jeden Tag auf dem Weg zur Schule Steine. Denen vertraut sie ihre Sorgen an, ansonsten verstummt sie immer mehr. Bald sind Ellas Taschen jedoch so prall gefüllt mit Steinen, dass nur noch eine bleierne Schwere bleibt. Zum Glück gibt es Bruno! Der merkt sofort, dass etwas nicht stimmt, und hat seine ganz eigene Idee, wie mit diesen schweren Steinen umzugehen ist.

Ella ist mit ihrem Erleben nicht allein. Sie steht exemplarisch für viele Kinder, die unter Konflikten, häuslicher Gewalt, Krankheits- oder Todesfällen leiden. Dem kanadischen Autor Frédérick Wolfe gelingt es, die enorme Belastung und die manchmal daraus entstehende Sprachlosigkeit und Starre kindgerecht darzustellen. Die Illustrationen von Marie-Ève Tremblay veranschaulichen durch farbkontrastierte Bilder Ellas Gefühlswelt. Ellas Geschichte soll Kinder ab fünf Jahren dazu ermutigen, Wege aus der Sprachlosigkeit zu finden und ihre Sorgen zu teilen. Im angebotenen Downloadbereich finden sich wertvolle Gesprächsimpulse, um Ellas Geschichte zu reflektieren, sowie eine kleine Auswahl an Arbeitsblättern für Einzel- und Gruppenarbeiten für Kinder von fünf bis acht Jahren. Aber auch Kinder bis zum Ende der Grundschulzeit dürften von den Materialien profitieren. Da ihre Zielgruppe sehr jung ist, hätte eine kindgerechte Gestaltung der Arbeitsblätter für einen noch stärker ausgeprägten Aufforderungscharakter sorgen können. Auch stolpert man hier über recht komplexe Begriffe wie »Gefühlsbarometer« oder »negative Gefühle«. Trotzdem ist dieser Band ein gelungener Impulsgeber, der Kindern dabei hilft, ihre Sorgen zu verbalisieren.

Kennen Sie schon …

Spektrum Psychologie – Auch ohne Kinder glücklich

Kinder zu bekommen, ist heute nicht mehr selbstverständlich. Warum sind viele auch kinderlos glücklich – oder hätten im Nachhinein sogar gern auf Nachwuchs verzichtet? Außerdem in dieser Ausgabe: Selbsthilfe bei Depressionen und wie sich psychische Krankheiten in Träumen zeigen.

Spektrum - Die Woche – Die Macht der Gute-Nacht-Geschichte

Vorlesen fördert nicht nur das Buchstabenverständnis, es ist sogar ein wichtiger Grundstein für die soziale Entwicklung. Was die Gute-Nacht-Geschichte alles bewirken kann, lesen Sie in der aktuellen »Woche«. Außerdem: Die Écalle-Theorie bringt endliche Antworten auf unendlich scheinende Fragen.

Spektrum Gesundheit – Übergewicht – Was können die neuen Abnehmspritzen?

Wie Abnehmspritzen den Appetit zügeln, für wen sie sich eignen und welche noch wirksameren Mittel auf den Markt kommen könnten, lesen Sie ab sofort in »Spektrum Gesundheit«. Plus: Ob Nickerchen unser Herz und Hirn schützen, wie man Kindern mit ADHS hilft und warum Tuberkulose so gefährlich ist.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.