Direkt zum Inhalt

Alles über Galaxien

Ruth Grützbauch nimmt uns auf ihrem Lastenrad mit durch die Galaxis und erzählt im Vorbeifliegen Geschichten über ihre Zeit als Studentin, Astronomin und Wissenschaftsvermittlerin.

Inspiriert von der Euphorie ihrer Freunde, als sie zum ersten Mal das aufblasbare Planetarium des britischen Jodrell Bank Discovery Centre betreten, kommt der Astronomin Ruth Grützbauch eine Idee: ein mobiles Planetarium, das sie auf einem Lastenrad direkt zu ihrem Publikum bringen kann. Seit 2018 radelt sie mit ihrem Cosmobike durch Österreich, um Kinder wie Erwachsene mit einem Blick in die Sterne zu begeistern.

Persönlich, unterhaltsam und lehrreich

Der Titel ihres ersten Buches »Per Lastenrad durch die Galaxis« vereint ihre Leidenschaft für ihr Cosmobike mit Douglas Adams' Sciencefiction-Klassiker »Per Anhalter durch die Galaxis« und passt genau zum Buch: persönlich, unterhaltsam und lehrreich im Plauderton. Grützbauch beginnt jedes Kapitel mit einer persönlichen Anekdote, etwa über Beobachtungszeiten an Observatorien, ihr Studium oder ihren Arbeitsalltag. Einzige Ausnahme ist das Kapitel über das Hubble-Weltraumteleskop, für das sie sich kreativ in die Rolle einer Spezialistin während einer Reparaturmission im Spaceshuttle hineingefühlt hat.

Nach diesen lockeren Einstiegen widmet sie sich verschiedenen Themen der Astronomie, die sich am besten zusammenfassen lassen unter dem vagen Motto »Alles über Galaxien«: von ihrer Entstehung, Entwicklung und ihrem Ende über ihre Verschmelzung und die Beobachtung bis hin zu »kosmologischen Evergreens« wie Dunkler Materie, Dunkler Energie, der Hintergrundstrahlung und dem kosmologischen Prinzip. Die Autorin bewegt sich dabei chronologisch durch das Leben einer Galaxie und beantwortet die Frage: »Ist die Milchstraße eine normale Galaxie?«

Bei so viel Material arten ihre Erklärungen manchmal zu seitenlangen Beschreibungen diverser kosmologischer Prozesse aus, die zwar mit amüsanten Vergleichen und anschaulichen Beispielen gespickt, aber streckenweise trotzdem etwas zäh sind. Gerade Leserinnen und Leser ohne Vorkenntnisse könnten hier leicht ins Stolpern geraten oder den Faden verlieren, obwohl sie offenbar die eigentliche Zielgruppe des Buchs sind.

Die Abbildungen hingegen sind ein echtes Highlight. Sie sind in einheitlichem Stil und künstlerisch designt, doch leider rar gesät. Insbesondere die dichteren Passagen hätten durch zusätzliche Illustrationen aufgelockert werden können.

Das titelgebende Lastenrad bleibt dabei als Teil der Rahmenhandlung im Hintergrund. Das Buch liest sich vielmehr als Begleitmaterial für Grützbauchs Sternenstunden: Wer nach einem Blick in die (realen oder projizierten) Sterne noch nicht genug von Galaxien hat, ist mit diesem Buch gut bedient.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – »Das fühlt sich an wie eine Narkose«

Menschen im Winterschlaf? Was in dieser Zeit mit dem Körper passieren würde und wieso die Raumfahrt daran so interessiert ist, lesen Sie im aktuellen Titelthema der »Woche«. Außerdem: Zwischen den Zeilen einer Heiligenschrift aus dem Jahr 510 lässt sich das Alltagsleben am Donaulimes entdecken.

Spektrum der Wissenschaft – Das Geheimnis der Dunklen Energie

Seit ihrer Entdeckung ist der Ursprung der Dunklen Energie rätselhaft. Neue Teleskope und Theorien sollen Antworten geben. Mit DNA-Spuren aus Luft oder Wasser lässt sich die Verbreitung verschiedenster Arten störungsfrei erfassen. Lassen sich riesigen Süßwasservorkommen, die unter mancherorts unter dem Meeresboden liegen, als Reserven nutzen? RNA-Ringe sind deutlich stabiler als lineare RNA-Moleküle und punkten daher als Arzneimittel der nächsten Generation. Ein Mathematiker ergründete auf Vanuatu, wie die Sandzeichnungen der Bewohner mit mathematischen Graphen zusammenhängen.

Spektrum Kompakt – Die Suche nach der Weltformel

Seit nunmehr 100 Jahren fragen sich Physiker: Wie lassen sich die vier Grundkräfte vereinen? Fachleute haben dafür wildeste Theorien entwickelt. Und manche stellen auch die Frage: Gibt es eine solche Weltformel überhaupt?

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.