Direkt zum Inhalt

»Überflieger«: Ästhetische Reise durch das Leben der Schmetterlinge

Ein prächtiger Bildband führt durch das Leben der Insekten: von der Paarung über das Ei bis zur Raupe, Puppe und der Imago. Eine Rezension
Violetter Feuerfalter

Der großformatige Bildband »Überflieger – Die vier Leben der Schmetterlinge« ist ein Fest für die Augen. Er präsentiert heimische Arten, aber auch solche von überall rund um den Erdball. Das Team, das hinter dem Werk steht, ist eingespielt. Es besteht aus dem Naturfotografen Ingo Arndt, dem Autorenduo Claus-Peter Lieckfeld (Journalist) und Veronika Straaß (Biologin) sowie dem Verleger Robert Galitz.

Farbenfrohes Fotospektakel

Das Quartett hat ein wunderschön farbenfrohes Fotospektakel der zweitartenreichsten Insektenordnung kreiert. Abgerundet wird es durch informative Begleittexte, die das Leben der Schmetterlinge mit Wortwitz und viel Liebe zum (wissenschaftlichen) Detail einfangen. Großformatige Farbfotos auf mattglänzendem, hochwertigem Papier stehen klar im Fokus, so wie es sich für einen Bildband gehört.

Wie im Untertitel angedeutet, folgen die Kapitel gleichberechtigt dem Lebenszyklus der Schmetterlinge: von der Paarung über das Ei bis zur Raupe, Puppe und schließlich der Imago – sprich dem adulten Tier. Dieser Umstand ist eine erfrischende Abwechslung. Denn viele ähnliche Publikationen beschränken sich gerne auf den fertigen Schmetterling und vielleicht noch die ein oder andere interessant anzuschauende Raupe. Ergänzt wird das Ganze durch ein – dringend notwendiges – Extrakapitel zum Insekten- respektive Schmetterlingssterben.

Sehr gut recherchiert und aufbereitet ist »Überflieger« für Laien und Spezialisten gleichermaßen geeignet. Denn unabhängig vom Grad der Vorbildung bestechen die Fotografien schlicht durch ihre pure Ästhetik.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Passen Wirtschaftswachstum und Klimaschutz zusammen?

Es wird als Königsweg aus der Klimakrise gepriesen. Doch für grünes Wachstum wäre es nötig, Ressourcenverbrauch und Wirtschaftsleistung zu entkoppeln. Wissenschaftler haben Zweifel an dieser Idee.

Spektrum der Wissenschaft – Ökologie und Artenschutz

Hilfe für die bedrohte Natur - Biodiversität: Manifest zum Schutz der Artenvielfalt • Korallenriffe: Medizin für ein gestresstes Ökosystem • Paludikultur: Wie sich Moore nachhaltig nutzen lassen

Spektrum Kompakt – Echte Bienen - Honigbienen, Wildbienen und Hummeln

Das Bild der Bienen prägt für viele die Honigbiene - dabei hat sie eine riesige und vielfältige wilde Verwandtschaft. Viele Wildbienen und Hummeln sind allerdings ausgeprägte Spezialisten, was ihre Nahrung und Nistplätze angeht, und daher durch Klimawandel und Lebensraumzerstörung gefährdet.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte