Direkt zum Inhalt

Durch die Jahrtausende

Eine gemalte Reise von der Altstein- bis in die Eisenzeit.

Wie haben die Neandertaler vor 50 000 Jahren gelebt? Welche Rituale pflegten die ersten modernen Menschen in der Altsteinzeit? Und welche Bedeutung hatten Bronze und Eisen für die Entwicklung der menschlichen Zivilisation? Der Archäologe Bernhard Heeb und die Literaturvermittlerin Kathrin Buchmann klären diese Fragen auf kindgerechte Weise. Dazu nehmen sie ihre Leserinnen und Leser mit auf eine Zeitreise, die vor 50 000 Jahren in der Altsteinzeit beginnt und 550 Jahre v. Chr. in der Eisenzeit endet. Liebevoll gestaltete Bilder der Künstlerin Silvia Nettekoven veranschaulichen die Ausführungen.

Jeden Zeitabschnitt leitet ein detailreiches Panoramabild ein. Es zeigt immer den gleichen Ort, nämlich das Gebiet rund um einen See in Mitteleuropa. Klima, Vegetation, Bevölkerung und Bebauung ändern sich über die Jahrtausende, die Landschaft bleibt aber durchgehend wiedererkennbar. Das vermittelt den Eindruck, man reise tatsächlich durch die Zeit, halte dabei hin und wieder an und blicke sich um. Die Texte unterstützen dieses Gefühl, indem sie anschaulich erläutern, wie die Menschen in der jeweiligen Ära gelebt haben und was sich seit dem letzten Reisestopp verändert hat. Auf das eröffnende Panoramabild folgen jeweils mehrere Seiten, auf denen die Autoren verschiedene Details näher erörtern. Dabei widmen sie sich unter anderem den Themen Wohnen, Jagd, Ernährung und Religion.

Nach Angaben des Herausgebers richtet sich das Buch an Kinder ab acht Jahren. Allerdings ist die Schrift recht klein, und auch wenn die Sprache allgemein gut verständlich ist, setzen die Autoren einige schwierige Wörter wie "Überaugenwülste" und "Zentralasien" voraus. Gerade bei jüngeren Kindern empfiehlt es sich daher, das Buch vorzulesen, gemeinsam die Bilder anzusehen und über die Texte zu sprechen. Dank der schönen Gestaltung lohnt es sich, das Buch immer wieder zur Hand zu nehmen.

Kennen Sie schon …

Mensch & Erde - Die Besiedlung der Kontinente

Spektrum Kompakt – Mensch & Erde - Die Besiedlung der Kontinente

Von Afrika aus breitete der moderne Mensch sich auf den gesamten Globus aus. Welchen Wegen folgte er dabei?

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2017

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2017: 40000 Jahre Vietnam

Rituale: Bronzetrommeln erzählen vom Leben und Sterben am Roten Fluss • Fortifikation: Keine Festung Südostasiens war so gewaltig wie die Ho-Zitadelle • Goldene Schildkröte: Ein uralter Mythos für den kommunistischen Staat

Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 3/2017

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 3/2017: Die Zukunft der Menschheit

Medizin: Menschendesign durch Gentherapie • Gesellschaft: Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst • Anthropozän: Wie wir die Erde verändern

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

SciViews