Direkt zum Inhalt

Streifzug durch vier Dimensionen

Vorn und hinten, oben und unten, rechts und links: Mit den drei Dimensionen des Raums sind wir bestens vertraut. Auch den Unterschied zwischen Vergangenheit und Zukunft erfassen wir intuitiv. Es gibt kaum Begriffe, die greifbarer scheinen als Raum und Zeit. Das Hörbuch "Zeit und Raum" beleuchtet sie aus physikalischer und philosophischer Perspektive.

Auf den zwei CDs finden sich Artikel der FAZ und ihrer Sonntagszeitung, der FAS, aus den Jahren 2010 bis 2015. Die Sprecher Christian Geisler und Markus Kästle lesen die Stücke kurzweilig und gut intoniert vor. Ihre angenehmen Stimmen und ihre klare Artikulation erlauben es den Hörern, sich ganz auf das Gesprochene zu konzentrieren. Für die Inhalte zeichnen die Wissenschaftsjournalisten Ulf von Rauchhaupt, Manfred Lindinger, Julia Weiler und Otfried Höffe verantwortlich. Die meisten Beiträge bauen auf Arbeiten namhafter Wissenschaftler auf, etwa Robert Oppenheimers oder Juan Maldacenas.

In welcher Richtung liegt Gestern?

Ausgehend von der Frage "Was ist Zeit?" beschäftigt sich die erste CD damit, wie wir Zeit wahrnehmen. Dies ist stark mit der Kultur verknüpft. Im deutschsprachigen Raum schauen wir "nach vorn" in die Zukunft und blicken "zurück" auf Vergangenes. In anderen Kulturen verknüpft man dies mit "oben" und "unten" oder hat überhaupt keine Analogien dafür. Nach dieser eher philosophischen Einführung verschiebt sich der Fokus hin zur Physik. Die Autoren diskutieren, welche Rolle die Zeit in Einsteins Relativitätstheorie(n) spielt und wagen sich sogar an das Thema Zeitreisen heran, ohne in platte Sciencefiction abzugleiten.

Die zweite CD widmet sich aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft, etwa den Urknall, die Dunkle Materie oder die Stringtheorie betreffend. Verständlicherweise unterlassen die Autoren den Versuch, die damit verbundenen Konzepte im Detail zu erklären. Vielmehr erörtern sie, wie diese Einzug in die Physik gehalten haben. Die Autoren thematisieren, wie sich Urknall oder Dunkle Materie experimentell nachweisen lassen. Dabei greifen sie auch alternative Erklärungsmöglichkeiten auf und hinterfragen diese ebenso kritisch wie die gängigen Theorien.

Hilfreiche Bilder

Zusätzliche Illustrationen in der CD-Hülle veranschaulichen komplexe Inhalte wie den Kegel der Raumzeit und geschlossene zeitartige Kurven. Das müssen die Hörer allerdings selbst herausfinden – im Hörbuch wird darauf leider nicht verwiesen. Schade ist auch, dass die verantwortlichen Journalisten keine Würdigung auf dem Cover erfahren.

"Zeit und Raum" punktet mit vielfältiger, spannender Themenauswahl. Die Beiträge sind gut recherchiert und aufgearbeitet. Weil das Hörbuch aus voneinander unabhängigen Artikeln zusammengestellt wurde, ließ sich eine gewisse Redundanz nicht vermeiden: Sowohl Zitate als auch inhaltliche Erörterungen kommen oft mehrmals in verschiedenen Kapiteln vor. Das tut der Qualität aber keinen Abbruch.

Um den Texten folgen zu können, sollte man mit Grundbegriffen der Physik und Kosmologie vertraut sein. Entsprechend vorgebildeten Hörern lässt sich das Werk sehr empfehlen.

Kennen Sie schon …

11/2019

Spektrum - Die Woche – 11/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Pille, dem Erdöl und Schwarzen Löchern.

April 2019

Sterne und Weltraum – April 2019

Observatorium der Superlative – Doppelstern Albireo – Eisige Vulkane – Frühlingshimmel – Supernova-Jagd

März 2019

Spektrum der Wissenschaft – März 2019

In dieser Ausgabe befasst sich Spektrum der Wissenschaft mit dem ADMX Experiment und der Suche nach Axionen. Außerdem im Heft: Warum kann der Mensch sprechen?, Tollwutviren und Plattentektonik.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos