Direkt zum Inhalt

Immunologie

Endlich ist ein empfehlenswertes Immunologie-Lehrbuch im Taschenbuch-Format zu einem bezahlbaren Preis erschienen! Als Lehrende stand ich bisher vor dem Problem, dass ich den Studierenden nur ein wirklich gutes und lesbares Lehrbuch empfehlen konnte, das zwar ausgezeichnet ist, aber zu einem stolzen Preis und viel umfangreicher, als es ein Student zunächst benötigt. Nun ist also ein Taschenbuch erschienen, das die Immunologie nicht – wie so viele Autoren das machen – vom Schwanz her aufzäumt und bei den Antikörpern als einem Endprodukt der Immunreaktion anfängt, sondern die Reaktionskette des Immunsystems entlang der Ereignisse nach Konfrontation mit einem Keim schildert.

Entsprechend ist der Aufbau dieses Lehrbuches logisch und gut nachvollziehbar und damit auch einprägsam. Sehr gut ist ebenso, dass trotz des beschränkten Platzes, den ein Taschenbuch nun mal bietet, alles Wesentliche enthalten ist und mit guten Grafiken illustriert wird.

Natürlich ist bei so einem Format nicht immer alles wie gewünscht. So hätte ich es gerne gesehen, wenn beispielsweise die Komplementkaskaden mit den wichtigen Inhibitoren in einem zusammenfassenden Schema illustriert worden wären, da sie für die Studierenden schwierig zu begreifen sind. Auch liest sich die Sprache gelegentlich etwas umständlich – überwiegend wohl aufgrund der krampfhaften Vermeidung von englischen Fachbegriffen, was in diesem Fach eigentlich nicht möglich ist. Trotzdem ist das Buch verständlich geschrieben und durch die Merksätze am Rand zum Lernen sehr geeignet. So lässt sich zusammenfassend nur ausrufen: sehr empfehlenswert, und das bei dem Preis!

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
BIOspektrum 2/2010

Partnerinhalte