Direkt zum Inhalt

Karrierechancen in der Biotechnologie und Pharmaindustrie

Dieses Buch richtet sich an Biologen, Chemiker und andere Naturwissenschaftler sowie an Absolventen der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften oder des Marketingbereichs, die eine Karriere in der Biotechnologie- oder Pharmaindustrie anstreben. Es stellt die vielfältigen Berufsmöglichkeiten – von der industriellen Grundlagenforschung über das Projektmanagement bis hin zu Leitungsfunktionen und Personalbeschaffung – vor und beschreibt die Bedeutung der einzelnen Arbeitsfelder mit Aufgaben, Kompetenzen, Herausforderungen und Karrieremöglichkeiten überaus präzise.

Anhand der Listung eines typischen Arbeitsalltags sowie der Darstellung positiver und negativer Aspekte der Tätigkeit werden dem Leser tief gehende Einblicke in die einzelnen Berufe ermöglicht. Charaktereigenschaften, die ein Bewerber für die Position keinesfalls haben sollte, finden sich in einem Kasten – so genügt ein Blick für die Entscheidungsfindung. Auch die erforderlichen bzw. erwünschten Qualifikationen für die Beschäftigungsmöglichkeiten geben gute Anhaltspunkte.

Zusätzlich gibt das Buch nützliche Hinweise, wie ein Interessent seine Chancen verbessert, seine Lieblingsposition auch zu bekommen. Die Kapitel werden durch Angaben zu Schulungen, Berufsverbänden und Literatur- oder Internetempfehlungen sinnvoll ergänzt. In der deutschen Übersetzung sind wichtige deutsche Quellen hinzugefügt.

Obwohl in Teilen sehr auf die Verhältnisse in den USA zugeschnitten – im Kapitel Behördenangelegenheiten könnte in einer zweiten Auflage eine Ergänzung zur Situation in Europa ein Gewinn sein – ist "Karrierechancen in der Biotechnologie und Pharmaindustrie" ein wertvoller Ratgeber und Informationsquelle für all diejenigen, die in die Biotechnologieoder Pharmabranche wechseln oder dort ihre Karriere starten wollen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
BIOspektrum 2/2010

Partnervideos