Direkt zum Inhalt

Lesen – ein komplexer Prozess, der noch so manche Frage offen lässt

Der Leseprozess stellt Psychologen, Linguisten und Neurolinguisten auch heute noch vor eine Vielzahl unbeantworteter Fragen. Um viele dieser Probleme geht es im vorliegenden Buch.Eine der heute am weitest verbreiteten Methoden zur Erforschung des Leseprozesses ist die Messung von Blickbewegungen, weil sich dadurch der Leseprozess und damit die zu Grunde liegenden kognitiven Abläufe unmittelbar abbilden lassen. Obwohl die Forschung hier sehr intensiv betrieben wird, entzieht sich der Leseprozess und insbesondere der Ablauf der Blickbewegungssteuerung immer noch eines befriedigenden Verständnisses. Vor diesem Hintergrund fasst das Buch insgesamt 32 Artikel zusammen, bei denen ein inhaltlicher Schwerpunkt auf Fragen der Steuerung von Blickbewegungen beim Lesen liegt. Diese werden anhand der Ergebnisse aus experimentellen Untersuchungen diskutiert.Der Band wendet sich an Forscher, die auf dem skizzierten Gebiet tätig sind. Es handelt sich nicht um ein Grundlagenwerk, sondern um eine sehr aktuelle und umfassende Zusammenstellung von Forschungsergebnissen.Das Buch ist eingeteilt in fünf Themengebiete. Die ersten beiden Sektionen behandeln die visuelle Wortverarbeitung sowie das Zusammenspiel von Aufmerksamkeit, Informationsverarbeitung und Blickbewegungssteuerung. Der dritte Abschnitt beschäftigt sich mit der Rolle der Phonologie beim Lesen. In Teil vier wird der Einfluss der Syntax und Semantik auf den Leseprozess untersucht, bevor in der letzten Sektion aktuelle Modelle und Simulationen zur Blickbewegungssteuerung diskutiert werden. Jedes dieser Themengebiete schließt mit einem kommentierenden Artikel, der die vorhergehenden Forschungsberichte in Beziehung zueinander setzt und übergreifend diskutiert.Bei der Zusammenstellung der Artikel haben die Herausgeber nicht nur ein sehr weites Spektrum der Leseforschung abgedeckt, sondern auch darauf geachtet, dass die teils sehr kontroversen Sichtweisen innerhalb der Forschung einander gegenüber gestellt werden. Das Resultat ist ein exzellenter Überblick über die verschiedenen Forschungsströmungen und wissenschaftlichen Verfahren.Die einzelnen Artikel bilden eine interessante Mischung aus Aufsätzen zu eher allgemeineren Fragen sowie sehr konkreten Untersuchungen zu detaillierteren Problemen. Die versammelten Autoren stellen das Who is Who innerhalb der Forschung dar.Insgesamt liegt hier ein Werk vor, das einen umfassenden Überblick der aktuellen Forschungen innerhalb dieses Spezialgebietes liefert. Damit avanciert der Band für jeden Wissenschaftler, der auf diesem Gebiet tätig ist, zur einer Pflichtlektüre. Auf Grund der exzellenten Qualität der meisten Artikel und der hohen Aktualität der präsentierten Forschungsergebnisse kann man trotz des stolzen Kaufpreises noch von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos