Direkt zum Inhalt

Wörterbuch Labor/Laboratory Dictionary

In den Lebenswissenschaften ist es heute selbstverständlich, wissenschaftliche Ergebnisse in englischer Sprache zu publizieren und zu kommunizieren. Dabei ist nicht nur die schriftliche Kommunikation internationalisiert, sondern auch die tägliche Kommunikation in den Laboren, in denen Forscher unterschiedlicher Nationalität gemeinsam arbeiten.

Englisch und insbesondere das Verstehen moderner (englischer) Fachbegriffe ist daher eine unabdingbare Voraussetzung für das Arbeiten im Forschungslabor. Dies beginnt bei der Bezeichnung von Geräten, Chemikalien und anderen Labormaterialien und setzt sich fort bei der Beschreibung experimenteller Methoden. Viele dieser Begriffe lassen sich jedoch nicht aus dem allgemeinen Sprachgebrauch ableiten, insbesondere wenn ähnlich klingende Begriffe nicht die gleiche Bedeutung haben. Dies kann im Laboralltag, beim Verstehen wissenschaftlicher Texte und bei der richtigen Beschreibung der eigenen wissenschaftlichen Ergebnisse zu Missverständnissen führen.

Das "Wörterbuch Labor" bietet eine ausgezeichnete Hilfe, richtige Bedeutungen wichtiger Begriffe aus dem naturwissenschaftlichen Alltag und für die wissenschaftliche Kommunikation zu finden. Es ist sowohl für Neulinge als auch für erfahrene Wissenschaftler geeignet. Mithilfe des Wörterbuchs Labor kann man auch sein eigenes Fachwissen überprüfen und die Bedeutung selbst bekannter Fachausdrücke reflektieren. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn diese in der täglichen Kommunikation ohne genaue Übersetzung einfach ins "Labordeutsch" übernommen werden, was zu Missverständnissen führen und die Verständlichkeit stark beeinträchtigen kann.

Das "Wörterbuch Labor" bietet für viele Begriffe ausgezeichnete Erklärungen an, die eine Verbesserung der Kommunikation wissenschaftlicher Ergebnisse in Deutsch und Englisch ermöglichen. Es sollte daher in jedem Labor zur Grundausstattung gehören.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
BIOspektrum 2/2010

Partnervideos