Direkt zum Inhalt

Wie das Coronavirus die Welt verändert

Seit Ende 2019 hat sich die neue Variante des Coronavirus weltweit ausgebreitet. Erste Fälle von Covid-19 hatten Ärzte in der chinesischen Metropole Wuhan bemerkt. Sars-CoV-2 ist inzwischen in 192 Ländern und Regionen verbreitet.
  • Weltweit wurde bei mehr als 194 Millionen Menschen nach offiziellen Angaben im Verlauf der Pandemie eine Infektion mit dem Virus festgestellt. Eine erhebliche Dunkelziffer ist wahrscheinlich.
  • In Deutschland hat es laut Daten des Robert Koch-Instituts bislang mehr als 3,7 Millionen bestätigte Fälle gegeben.
  • Mehr als 91 000 Menschen sind in Deutschland an oder mit einer bestätigten Sars-CoV-2-Infektion gestorben. Weltweit starben nach offiziellen Angaben mehr als vier Millionen Menschen an der Krankheit.
  • Am 26. Dezember 2020 haben in Deutschland die ersten Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Wenige Tage zuvor – am 21. Dezember 2020 – hatte die EU-Kommission dem Vakzin von Biontech/Pfizer als erstem Coronaimpfstoff eine bedingte Marktzulassung erteilt. Am 6. Januar folgte die Zulassung eines Impfstoffs des Pharmakonzerns Moderna. Am 29. Januar erhielt auch der Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca eine Zulassung. Seit 11. März hat der Impfstoff von Johnson & Johnson eine EU-Zulassung.
  • Antworten auf drängende Fragen lesen Sie in unserer FAQ. Eine Übersicht über Mythen und Behauptungen finden Sie hier.
  • Die weltweite Berichterstattung von »Scientific American«, »Spektrum der Wissenschaft« und anderen internationalen Ausgaben haben wir zudem auf einer Seite zusammengefasst.