Direkt zum Inhalt

Graphen

Ein Atom dick und voller Verheißungen - was kann Graphen halten?
Graphen - die Zukunft der Wunderfolie

Als "Graphen" bezeichnen Chemiker das Material, das ensteht, wenn sich Kohlenstoffatome nebeneinander anordnen und eine hauchdünne, nur ein Atom dicke Folie bilden. Diese Folie steckt voller Verheißungen: Zum Beispiel können die Atome elektrischen Strom und Wärme blitzschnell weiterleiten, auch ist das Kristallgitter extrem widerstandsfähig.

Zahlreiche Ideen liegen bereits vor, wie sich das Material technisch nutzen ließe, doch noch stecken die meisten davon in den Kinderschuhen. Nur in Ausnahmefällen haben sie schon Marktreife erlangt. Trotzdem glauben noch immer viele Menschen an das revolutionäre Potenzial dieses Werkstoffs.

Auf dieser Themenseite haben wir die wichtigsten Anwendungsfelder und technischen Ideen zusammengetragen.

Aktuelle Artikel

Aktuelle Artikel