Direkt zum Inhalt

Krieg in der Ukraine

Russland ist in die Ukraine einmarschiert. Seit dem 24. Februar 2022 greift das russische Militär zahlreiche Ziele in der Ukraine an – aus der Luft und mit Bodentruppen. Unter anderem die Hauptstadt Kiew steht unter Beschuss, ebenso die Hafenstadt Mariupol. Berichten zufolge lässt Russlands Präsident Wladimir Putin auch zivile Ziele angreifen.
  • Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat am 24. Februar in der gesamten Ukraine den Kriegszustand ausgerufen. Mehr als zwei Millionen Menschen sind bereits aus der Ukraine geflohen, die meisten davon nach Polen.
  • Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben zu Toleranz aufgerufen. »Hochschulen sind Orte, an denen auch in Zeiten internationaler Konflikte Fremdenfeindlichkeit, Nationalismus und Ausgrenzung keinen Platz haben«, sagten die Präsidenten der Hochschulrektorenkonferenz und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes Peter-André Alt und Joybrato Mukherjee.
  • Mit der Aktion #ScienceforUkraine wollen Forschende ukrainische Kolleginnen und Kollegen unterstützen. Es gibt detaillierte Informationen über Stipendien, manche teilnehmenden Einrichtungen haben angeboten, Gehälter für ukrainische Forscher zu zahlen.
  • Russland und die Ukraine exportieren beide viel Weizen – der Angriffskrieg Moskaus könnte daher heftige Folgen für die Ernährung in Teilen der Welt haben.
  • Auf dieser Themenseite bündeln wir für Sie unsere Artikel zu diesem Thema.

Aktuelle Artikel

Aktuelle Artikel