Direkt zum Inhalt

Steinzeit

Von den Anfängen der Menschheit bis zur Kupferzeit
Pfeilspitze aus FeuersteinLaden...
Es waren die frühesten Vertreter der Gattung Homo, die als Erste vor zirka 2,6 Millionen Jahren Werkzeuge aus Stein fertigten. Mit ihnen begann die Steinzeit.
  • Eine Gruppe, vermutlich Homo erectus, verließ vor rund 1,8 Millionen Jahren den afrikanischen Kontinent. Während aus den Auswanderern sehr viel später Neandertaler und Denisovaner hervorgingen, entwickelte sich in Afrika Homo sapiens, der anatomisch moderne Mensch.
  • Sie alle lebten als Jäger und Sammler. Auch noch lange nachdem alle anderen Frühmenschen ausgestorben waren, ging der moderne Mensch dieser Lebensweise nach.
  • Vor 12 000 Jahren begann eine neue Entwicklung, zunächst im Vorderen Orient, in der Region des Fruchtbaren Halbmonds. Die Menschen züchteten Kulturpflanzen aus Wildformen, später auch Nutztiere wie Schaf, Ziege und Rind. Fachleute gaben dem Prozess, der sich über viele Jahrhunderte entfaltete, den Namen Neolithische Revolution.
  • Die Neolithisierung ereignete sich nicht nur im Vorderen Orient, sondern unabhängig davon auch in China, in Mittel- und Südamerika sowie in Afrika südlich der Sahara.
  • Hier lesen Sie von den neuesten Erkenntnissen über die Steinzeit aus Anthropologie, Archäologie und Paläogenetik.

Aktuelle Artikel

Aktuelle Artikel