Direkt zum Inhalt

Röntgenatlas von Rosat: Alte Daten – neue Fakten

Bonus-Talk über den zweiten Röntgenatlas von Rosat mit Thomas Boller
© hyperraum.TV
Bonus-Talk über den zweiten Röntgenatlas von Rosat mit Thomas Boller

Veröffentlicht am: 16.12.2016

Laufzeit: 0:10:39

Sprache: deutsch

Hyperraum TV ist ein von der Medienwissenschaftlerin und Wissenschaftshistorikerin Susanne Päch betriebener Spartensender für Wissenschaft und Technologie.

Rosat machte in den neunziger Jahren Schlagzeilen, als mit der ersten Himmelsdurchmusterung des Röntgenhimmels zahlreiche Röntgenquellen neu entdeckt wurden. Der Hochenergie-Astrophysiker Thomas Boller hat vor zwanzig Jahren bereits am weltweit ersten und bisher einzigen Himmelsatlas von Röntgenquellen mitgearbeitet.

Dem alten Datenschatz hat er jetzt ein wissenschaftliches Facelifting verpasst. Leistungsfähigere Rechner, neue Auswertungsmethoden und die Bereinigung systematischer Fehler führen nicht nur zu präziseren Beobachtungsdaten. In dem 2016 veröffentlichten zweiten Röntgenatlas gewinnt die Forschungsgemeinschaft der Astrophysiker auch 20.000  neu entdeckte Röntgenquellen hinzu – mit vielen neuen Erkenntnissen, vor allem am unteren Ende des Röntgenspektrums, da, wo die ehemaligen Auswertungen von Rosat noch zu ungenau waren.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte