Direkt zum Inhalt

AstroViews: AstroViews 4: Die Suche nach bewohnbaren Himmelskörpern

Wie spürt man ferne Planeten auf? Und ist einer von ihnen vielleicht eine "zweite" Erde? Klaus Jäger erklärt, welche Voraussetzungen für die Entstehung von Leben Planeten erfüllen müssen
© SuW
AstroViews 4: Exoplaneten

Sterne und Weltraum

Veröffentlicht am: 09.11.2012

Laufzeit: 0:17:05

Sprache: deutsch

Das Monatsmagazin Sterne und Weltraum aus dem Verlag Spektrum der Wissenschaft berichtet über Astronomie und Raumfahrt – direkt aus den Forschungslaboren der Welt.

Im Oktober 2012 machten Astronomen eine faszinierende Entdeckung: Um Alpha Centauri B – einen der unserer Sonne am nächsten liegenden Sterne – kreist ein etwa erdgroßer Himmelskörper. Könnte es auch Leben auf ihm geben? In dieser vierten Folge der AstroViews berichtet Klaus Jäger, welche Bedingungen fremde Himmelskörper erfüllen müssen, damit sich auf ihnen Organismen entwickeln können.

Außerdem spricht Jäger mit Thomas Henning. Er ist Direktor am Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg und Mitherausgeber von "Sterne und Weltraum". In dem Gespräch geht es um die Strategien, mit denen Forscher nach Exoplaneten suchen und darum, wie sich in den Atmosphären dieser Planeten chemische Spuren von Leben aufspüren lassen.

Das astronomische Videomagazin AstroViews wird von der Zeitschrift Sterne & Weltraum aus dem Verlag "Spektrum der Wissenschaft" produziert. Moderation und Regie: Dr. Klaus Jäger vom Heidelberger Max-Planck-Institut für Astronomie

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte