Direkt zum Inhalt

Videos: Auf zum Mars!

Weite Ebenen übersät mit Hunderttausenden von Kratern, tiefe Canyons, seltsame Felsformationen und Landschaften, wie man sie auf der Erde noch nie gesehen hat: Diese Reise zu den faszinierenden Welten des Roten Planeten versetzt den Zuschauer mittels neuartiger Animationen, Karten und Bilder ins Staunen.
© ARTE
Auf zum Mars!

Veröffentlicht am: 25.08.2018

Sprache: deutsch

Der öffentlich-rechtliche Sender ARTE ist eine deutsch-französische Kooperation mit Schwerpunkt Kultur und Gesellschaft.

Von gewaltigen Vulkanen über unfassbar riesige Canyons bis hin zu mysteriösen, in die Landschaft gefrästen Phänomenen – die Dokumentation nimmt den Zuschauer mit auf eine faszinierende Reise zum Mars. Weltraumaufnahmen, Datenanalysen und Interviews mit Mars-Experten, aber vor allem die Bilder der sechs Weltraumsonden und der zwei aktiven Mars-Rover – von denen der NASA-Rover »Curiosity« seit 2012 bisher mehr als 180 000 Aufnahmen an die Erde sandte – zeigen die atemberaubendsten Landschaften, die man je in unserem Sonnensystem entdeckt hat.

Der Marskrater Gale ist mit seinen zirka 150 Kilometern Durchmesser ein Riese im Vergleich zu seinen terrestrischen Gegenstücken. Professor Sanjeev Gupta, Geologe am Imperial College in London, spricht über die Besonderheiten des Kraters, in dessen Mitte sich der Mount Sharp mit einer Höhe von mehr als fünf Kilometern befindet.

Die Dokumentation enthüllt die Bewegungen von Sand- und Eismeeren, sie zeigt gigantische Polkappen, Berge und Krater, Täler, Sandebenen und Dünen, riesige Staubstürme und Sand spuckende Geysire.

Bodenuntersuchungen und Bohrungen geben Aufschluss über die geologische Zusammensetzung und die 4,5 Milliarden Jahre alte Geschichte des Mars, eines Planeten, der nicht tot ist, der sich vielmehr ständig wandelt und mit atemberaubenden Landschaften besticht.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos