Direkt zum Inhalt

KI & Autonomes Fahren: Chancen und Risiken

Oliver Bendel präsentiert im Videovortrag Möglichkeiten für den Einsatz autonomer Fahrzeuge und, welche Vorteile diese haben können. Er geht aber auch auf deren Gefahren und Schwachstellen ein.
Chancen und Risiken

Veröffentlicht am: 31.05.2019

Laufzeit: 0:19:52

Sprache: deutsch

dasGehirn.info ist ein von der Hertie-Stiftung finanziertes Internetportal zu Themen der Hirnforschung, dessen journalistisch gehaltene Beiträge vor ihrer Veröffentlichung von Fachleuten begutachtet werden.

Oliver Bendel von der Hochschule für Wirtschaft FHNW forscht an der Folgenabschätzung autonomen Fahrens sowie den ethischen Fragen. Seine Schwerpunkte sind dabei die Informationsethik, die Chancen und Risiken unter anderem von Robotern und KI-Systemen untersucht, wie auch Maschinenethik. Maschinen hätten kein Bewusstsein, keine Intuition oder Empathie, keinen eigenen Willen, erklärt Bendel. Beim Bauen moralischer Maschinen versuche man, Aspekte moralischer Regeln der Menschen in der Maschine abzubilden. Bendel präsentiert dazu zehn Thesen. Das autonome Auto hält er vor allem auf der Autobahn für sinnvoll. Für den Tierschutz könne es ebenfalls durchaus relevant sein. Im öffentlichen Verkehr sieht er ein weiteres Einsatzgebiet des autonomen Fahrens, wie es beim Smart Shuttle bereits der Fall ist. Auch auf Gefahren geht Bendel ein, etwa wie anfällig solche Fahrzeuge für Attacken sind.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos