Direkt zum Inhalt

Bewusstsein: Schreiben Sie Ihren Nachruf, bevor es andere tun

Je marktgerechter unser Ego in der schönen neuen Welt dressiert wird, desto größer die Zahl der Ratgeber, die uns suggerieren, wir könnten unser Denken, Tun und Fühlen befreien. Bewusstseinsindustrie und Konsumgüterproduzenten arbeiten Hand in Hand. Individualität wird wie eine Konfektionsware gehandelt. Die letzte Freiheit, die uns bleibt, ist: unserem Leben einen Sinn zu geben, der nicht in den Katalogen der spirituellen Warenhäuser vorgezeichnet ist. Wie das gehen kann? Schreiben Sie ihren Nachruf schon zu Lebzeiten.
Interview mit Gregor Eisenhauer

Der Philosoph Gregor Eisenhauer schreibt die populären Nachrufe des »Berliner Tagesspiegels« und kann »Die zehn wichtigsten Fragen des Lebens« in aller Kürze beantworten.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos